Aktuelles

Entwicklung eines Folgeprojektes

Wie PV-basierte Mini-Grids ländliche Elektrifizierung in Subsahara Afrika beschleunigen und nachhaltig gestalten können und welchen Beitrag die… mehr

SEED – Forschungsaufenthalt: Ein erkenntnisreicher Einblick in die Lebensrealität der Bewohner einer informellen Siedlung in Nairobi, Kenia.

Im Rahmen des SEED Projekts fand im Dezember 2022 ein zweiwöchiger Forschungsaufenthalt in Kenia statt: Neben Mosambik ist Kenia das zweite Land, in… mehr

REMO-Konferenz in Marokko: Wie die Einführung der E-Mobilität gelingen und zum Klimaschutz beitragen kann

Wie Elektromobilität und erneuerbare Energien zusammen gedacht und entwickelt werden sollten, wurde auf der REMO-Konferenz am 07. November 2022 beim… mehr

ÖkoFlussPlan: Erfolgreiche Umsetzung einer nachhaltigen Isolierung und Installation einer thermischen Solaranlage für das "Real Lab" in Kirgistan

Über die Sommermonate konnten die Bauarbeiten am Gemeindehaus Real Lab im Projekt ÖkoFlussPlan in Kirgisistan erfolgreich weitergeführt werden. Das… mehr

Exkursion: Erneuerbare Energien und Sektorenkopplung für kleine und mittelständische Unternehmen am Praxisbeispiel des Automobilzulieferers FKT GmbH in Pförring

Das Institut für neue Energie-Systeme (InES) der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) bot vergangenen Mittwoch interessierten Personen aus… mehr

Aktivitäten

Neben der industriellen Auftragsforschung haben öffentlich geförderte Forschungsvorhaben mit industrieller Beteiligung und projektbezogener Unterstützung durch entsprechende Förderinstitutionen aus dem Energie- und Umwelttechnikbereich eine zentrale Bedeutung. Daneben ist das Institut für neue Energie-Systeme (InES) in mehreren nationalen und internationalen Forschungsverbünden beteiligt, wie etwa dem Solar Heating and Cooling Programme der Internationalen Energieagentur. Wissenschaftler des Instituts sind zudem in zahlreichen nationalen und internationalen Gremien und Beiräten vertreten.

Besonderes Augenmerk wird am InES auf die Aus- und Weiterbildung des wissenschaftlichen Nachwuchses gelegt, sodass zum einen zahlreiche Forschungsvorhaben mit der Promotion oder dem Masterabschluss eines Projektmitarbeiters verbunden sind. Hierbei konnten bereits mehrere Promotionsvorhaben und forschungsbezogene Masterarbeiten erfolgreich abgeschlossen werden. Zum anderen werden Studierende aus allen Studiengängen der Technischen Hochschule Ingolstadt sowie von nationalen und internationalen Partnerhochschulen in die Forschungsprojekte aktiv einbezogen.
Aus den Forschungsarbeiten am InES sind bisher insgesamt mehr als 120 wissenschaftliche Veröffentlichungen und Fachvorträge in englischer und deutscher Sprache hervorgegangen.

Institutsflyer

Mitglied bei:

Institutsleitung

Prof. Dr.-Ing. Wilfried Zörner
Institut für neue Energie-Systeme (InES), Institutsleitung
Tel.: +49 841 9348-2270
E-Mail:
Dr. Christoph Trinkl
Institut für neue Energie-Systeme (InES), Institutsleitung
Tel.: +49 841 9348-3720
E-Mail:

Professoren

Prof. Dr.-Ing. Uwe Holzhammer
Leiter ForTraNN Forschungs- und Transferzentrum Nachhaltigkeit
Tel.: +49 841 9348-5025
E-Mail:
Prof. Dr.-Ing. Tobias Schrag
Studiengangleiter und Studienfachberater Renewable Energy Systems (Master)
Tel.: +49 841 9348-2820
E-Mail: