Labore

Der ca. 120 Meter lange und 30 Meter breite CARISSMA-Forschungsbau umfasst acht hochmoderne Labore für die Fahrzeugsicherheitsforschung. Kernstück des CARISSMA-Testzentrums ist die Indoor-Versuchsanlage für integrale Fahrzeugsicherheitssysteme, auf der sich allgemeine Crashversuche und Komponententests sowie Fahrversuche zur Validierung neuer Fahrzeugsicherheitsfunktionen in unterschiedlichen Verkehrsszenarien realisieren lassen.

Erstmals können damit Systeme im Bereich Pre-Crash, In-Crash und Post-Crash in einer Halle durchgängig erprobt werden. Integrale und globale Sicherheitssysteme, die auf Umfeldsensorik, Ortung und Fahrzeugkommunikation basieren, lassen sich in CARISSMA im Verbund testen. Dabei können unterschiedliche Verkehrsszenarien unter reproduzierbaren Bedingungen und Umgebungseinflüssen (Störeffekte) wie Regen oder Nebel realistisch nachgestellt werden.

Ergänzend zum Forschungsbau am Campus der THI verfügt CARISSMA über eine 12.500 Quadratmeter große Freiversuchsfläche, die wenige Kilometer entfernt im Gewerbegebiet Ingolstadt Nord-Ost angesiedelt ist. Hier können Fahrversuche im höheren Dynamikbereich und unter realen Umwelt- und Wetterbedingungen gefahren werden.

Versuchsleitung

Versuchsleiter CARISSMA
Dipl.-Ing. Jan Christopher Kolb
Tel. : +49 841 9348-3381
Raum : H021
E-Mail :