VPN

Mit einer VPN-Verbindung (Virtual Private Network) können Sie sich von außen über das Internet in das Netz der Hochschule einwählen. 

Nachdem mit dem PC daheim eine Verbindung in das Internet (über einen beliebigen Internetzugang) aufgebaut worden ist, wird eine zusätzliche Verbindung in das Netzwerk der Hochschule hergestellt. Der PC verhält sich dann (bis auf die Übertragungsgeschwindigkeit) so, als würde er in der Hochschule stehen.

Der Zentrale IT-Service stellt Angehörigen der Hochschule ein System zur Nutzung von nicht-öffentlichen Diensten der THI zur Verfügung (z.B. Zugriff auf Gruppen- oder Home-Laufwerke und elektronische Bücher & Zeitschriften).

Zugang über den Browser

Die SSLVPN Webanwendung ermöglicht den Zugang zu nicht-öffentlichen Diensten der THI über einen beliebigen Webbrowser ohne weitere Software-Installation. Dies ist dann hilfreich, wenn man nicht die nötigen Rechte besitzt, um auf dem Rechner Software zu installieren (wie z.B. in Internet Cafés) oder keine Software installieren will.

Zugang mittels Software "Cisco AnyConnect"

Um Software mit Hochschullizenzen zu nutzen oder Netzlaufwerke anzubinden benötigen Sie die Software Cisco AnyConnect. Eine Anleitung zum Einrichten der Software finden sie in der rechten Box "Download".

Wenn Sie die Software "Cisco AnyConnect Secure Mobility Client" bereits installiert haben, tragen Sie bitte in das "Connect-Feld" die Adresse unseres VPN-Servers der Hochschule Ingolstadt ein: sslvpn.thi.de

Einstellung Web-VPN für Bibliotheksdienste 

Aus technischen und Sicherheitsgründen können wir den Zugriff auf Bibliotheksdienste per Web-VPN leider nicht mehr anbieten. Bitte benutzen Sie vorübergehend den VPN-Client. Eine Anleitung zur Installation des Clients finden Sie auf dieser Seite rechts im Downloadbereich.

Alternativ können Sie jetzt auch über unseren EZproxy auf Datenbanken und E-Books der Bibliothek außerhalb des Campus zugreifen. Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten der Bibliothek.

Grund für die Einstellung des Web-VPN für Bibliotheksdienste:
Der Web-VPN Server unterstützt das Verschlüsselungsprotokoll TLS nur bis zur Version 1.0. Diese Version ist aufgrund von Mängeln im Verschlüsselungsalgorithmus jedoch unsicher und es wird empfohlen, diese TLS-Version nicht mehr zu unterstützen. Viele Serverbetreiber bieten inzwischen TLS 1.0 nicht mehr an und sind deshalb über den Web-VPN Server nicht mehr erreichbar. Aus diesem Grund und zur Gewährleistung eines sicheren IT Betriebs können wir den Web-VPN Dienst nicht mehr anbieten.