Neuer VPN-Client

Ab sofort steht Ihnen mit FortiClient ein neuer VPN-Client zur Verfügung. 

Der alte VPN-Client Cisco AnyConnect ist nicht mehr verfügbar.

VPN

Mit einer VPN-Verbindung (Virtual Private Network) können Sie sich von außen über das Internet in das Netz der Hochschule einwählen. 

Nachdem mit dem PC daheim eine Verbindung in das Internet (über einen beliebigen Internetzugang) aufgebaut worden ist, wird eine zusätzliche Verbindung in das Netzwerk der Hochschule hergestellt. Der PC hat nach Verbindungsaufbau eine gesicherte Verbindung zum Netzwerk der THI.

Der Zentrale IT-Service stellt Angehörigen der Hochschule ein System zur Nutzung von nicht-öffentlichen Diensten der THI zur Verfügung (z.B. Zugriff auf Gruppen- oder Home-Laufwerke). 

Zugang mit neuer Software "FortiClient VPN"

Um Software mit Hochschullizenzen zu nutzen oder Netzlaufwerke anzubinden benötigen Sie die Software FortiClient VPN. Eine Anleitung zum Einrichten der Software finden sie in der rechten Box "Download".

Wenn Sie die Software "Fortigate FortiClient VPN" bereits installiert haben, folgen Sie bitte den Anleitungen ab dem Punkt Verbindung aufbauen.

Nutzen sie den VPN Client nicht für den Zugriff auf Bibliotheksdienste! Hierfür steht Ihnen der EZproxy zur Verfügung (siehe unten). 

Für Bibliotheksdienste ist kein VPN nötig

Sie können über unseren EZproxy auf Datenbanken und E-Books der Bibliothek außerhalb des Campus zugreifen. Nähere Informationen finden Sie auf den Seiten der Bibliothek.