Forschungsschwerpunkte

Derzeit forschen rund 70 Professuren mit 200 wissenschaftlichen Mitarbeitern schwerpunktmäßig an den Themenfeldern Mobilität & Verkehrssicherheit, Künstliche Intelligenz & Maschinelles Lernen und Nachhaltigkeit & Erneuerbare Energien. In der HRK-Forschungslandkarte ist die THI mit den drei Forschungsschwerpunkten „Fahrzeugsicherheit“,  und „Innovative Mobilität“ und "Erneuerbare Energien" vertreten.

 

Forschungsinstitute

Die Forschung an der THI ist in fünf internen Forschungsinstituten – CARISSMA (C-IAD, C-ISAFE, C-ECOS), AImotion Bavaria, Institut für innovative Mobilität (IIMo) und Institut für neue Energiesysteme (InES) organisiert. Daneben arbeitet die Hochschule eng mit den drei AN-Instituten AININ, Fraunhofer Anwendungszentrum und INAS zusammen.

 

CARISSMA

Leitzentrum für Fahrzeugsicherheit

AImotion Bavaria

KI-Mobilitätsknoten in der Hightech Agenda Bayern

IIMo

Institut für Innovative Mobilität

InES

Institut für neue Energie-Systeme

AININ

Artificial Intelligence Network Ingolstadt GmbH

Fraunhofer Anwendungszentrum

Fraunhofer-Anwendungszentrum »Vernetzte Mobilität und Infrastruktur

inas

Institut für angewandte Nachhaltigkeit

Nachwuchswissenschaftler

Die THI engagiert sich stark für den wissenschaftlichen Nachwuchs. Mit Partneruniversitäten im In- und Ausland werden seit Jahren erfolgreich Promotionsvorhaben in Bereich Technik und Wirtschaft durchgeführt. Zusammen mit der TU München ist die THI Trägerhochschule von BayWISS im Verbundkolleg „Mobilität und Verkehr“. Alle aktuel rund 100 Doktoranden der THI werden über das hochschuleigene Graduiertenzentrum betreut.

News aus der Forschung

Gruppe von Menschen vor Schloss

KI-Mobilitätsknoten startet durch

THI mit fünf neuen Professoren für Künstliche Intelligenz mehr
THI-Gelände mit Campuswiese

THI bekommt „Forschungs-Turbo“

Bayerische Staatsregierung beschleunigt Hightech Agenda mehr
Ein Elektroauto wird geladen. Das Ladekabel steckt im Tank.

Ringvorlesung zur Elektromobilität wird international

Im Wintersemester 2020/21 kommen die Beiträge aus aller Welt mehr
Schematische Darstellung eines Smart Markets als lokal und temporär beschränkter Markt für Flexibilität zur Minimierung des regulatorischen Redispatch und des Netzausbaus

Start ins neue Forschungsprojekt „EOM-Plus“

Meldung des Instituts für neue Energie-Systeme (InES) mehr
Grafik

Zweiter Workshop „SmartBio“: Biogasanlagen als Akteur am Smart Market – Zusätzliches Erlöspotenzial heben

Ein Bericht des Instituts für neue Energie-Systeme, Bereich Energiesystemtechnik mehr

Ansprechpartner

Vizepräsident für Forschung und Transfer
Prof. Dr.-Ing. Thomas Suchandt
Tel.: +49 841 9348-3710
Raum: D026
E-Mail:

Kontakt

FORTEC

Postanschrift
Postfach 21 04 54
85019 Ingolstadt

Besucheranschrift
Technische Hochschule Ingolstadt 
Paradeplatz 13
85049 Ingolstadt

Telefon: +49 841 9348-6655
Telefax: +49 841 9348-6440
E-Mail: fortec@thi.de