Innotruck auf der Campus-Wiese der THI zieht die Besucher an

Noch am Mittwoch und Donnerstag können Interessierte vorbeischauen

YuMi heißt der Feinmechanik-Roboter, der eine Uhr zusammenbaut und den Besucherinnen und Besucher im Innotruck selbst steuern können. Dr. Peter Stoffels (rechts) zeigt, wie es geht. (Foto: THI)

Noch bis zum Donnerstag, 19. Mai, macht der Innotruck Station an der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI). Der Truck zeigt eine Mitmach-Ausstellung rund um Innovationen und wichtige Zukunftsthemen. Interessierte lernen am Beispiel von über 80 Ausstellungsstücken, wie Forschung unser Leben beeinflusst und wie junge Leute selbst die Welt mitgestalten können.

Allein am ersten Tag informierten sich über 500 Besucherinnen und Besucher während der offenen Besuchszeit über die Innovationen, wie Dr. Peter Stoffels, Wissenschaftlicher Projektleiter des Innotrucks, berichtet. Dazu kommen geschlossene Veranstaltungen mit geführten Gruppen, Schülerkurse und Workshops.

Der Innotruck als „Innovationsbotschafter“ des Bundesforschungsministeriums kann noch am Mittwochnachmittag und am Donnerstag besucht werden. Von 16 bis 22 Uhr können Interessierte bei dem doppelstöckigen Ausstellungsfahrzeug auf der Campus-Wiese der THI vorbeischauen. Die kostenlose Ausstellung lädt ein zu einer multimedialen Entdeckungsreise von der Forschung über die Technologie und die Anwendung bis hin zu Berufsbildern und Mitmachangeboten. Mit Virtual- und Augmented-Reality-Anwendungen lassen sich Innovationen nicht nur anschauen, sondern auch anfassen und ausprobieren.

Kontakt

Pressesprecherin
Gloria Geissler-Brems
Tel.: +49 841 9348-2135
Raum: D015
E-Mail:
Leitung Stabsstelle Hochschulkommunikation
Severin Mantel-Lehrer
Tel.: +49 841 9348-2132
Raum: D013
E-Mail: