Vereinsgründung „Mabuhay Philippines Förderverein THI e.V.“:

Studenten der THI unterstützen Familien, Kinder und sozial Benachteiligte auf den Philippinen/ Hilfe für Taifun-Opfer / Soziale Projekte fest im Studienprogramm der Ingolstädter Gaststudenten auf den Philippinen verankert

Inzwischen ist es schon ein paar Monate her, dass die Studentinnen Maria Diepold und Theresa Boeck von ihrem Auslandsaufenthalt an der philippinischen Silliman University in Dumaguete City zurückgekehrt sind. Persönlich betroffen sind beide nach wie vor, nicht nur aufgrund der ärmlichen Verhältnisse und der schlechten medizinischen Versorgung vor Ort: „Es fehlt an einfachen Dingen, die für uns selbstverständlich sind, viele besitzen nicht mehr als die Kleidung am eigenen Leib.“ Die aktuellen Ereignisse um Taifun Haiyan haben die Erinnerungen an diese Zeit hervorgerufen, die Bilder vom Leid der Menschen sind im Ingolstädter Alltag präsenter als je zuvor und schürt den Aktionismus der beiden.

Aber auch ohne diese schlimme Naturkatastrophe ist aus dem damaligen Aufenthalt ein fortlaufendes Projekt an der Technischen Hochschule Ingolstadt geworden. Prof. Axel Bader betreut ein derzeit achtköpfiges Projektseminar an der THI: „Damals haben vier Studierende während ihres Auslandssemester die Hilfsorganisation Little children oft the Philippines unterstützt, indem sie Spenden generiert und so eine Übernachtungsmöglichkeit für eine Familie gebaut haben.“ Das Engagement war damals freiwillig, den Rückkehrern war jedoch klar, dass dieses Projekt fortgeführt werden muss. Jetzt ist daraus ein Projektseminar an der THI entstanden.

Eine Aufgabe für das laufende Semester ist die Vereinsgründung: Die aktuellen Ereignisse haben diesen Vorgang nun beschleunigt. Maria Diepold hält den Bescheid vom Finanzamt in den Händen und freut sich: „Die Gemeinnützigkeit unseres Vereins „Mabuhay Philippines Förderverein THI e.V. ist damit anerkannt. Jetzt sind wir spendenberechtigt.“ Nun warten die Studierenden nur noch auf die Eintragung beim Amtsgericht.

Der Verein wird von der THI Business School koordiniert und vorrangig im Rahmen der sozialen Projekte durch die Studierenden betreut. Ziel ist es, Familien, Kinder und sozial Benachteiligte zu fördern. „Langfristig soll philippinischen Studierenden unserer Partnerhochschule, der Silliman University, ein Studienaufenthalt an der THI ermöglicht werden“, ergänzt Bader. „Zunächst werden die Spendengelder in Zusammenarbeit mit unserer philippinischen Partnerhochschule für die Unterstützung vor Ort eingesetzt, wo auch unsere Studierenden beteiligt sind.“ Derzeit verbringen 14 Studierende ein Auslandssemester an der Silliman University und helfen vor Ort den Opfern des Taifuns Haiyan. Die Hilfspakete, die sie für die Krisengebiete schnüren, enthalten vor allem Lebensmittel und Wasser.

Wer das Projekt und die künftige Vereinsarbeit unterstützen will, kann hier spenden: Sparkasse Ingolstadt, Kontonummer 535 222 72, BLZ 721 500 00.

Kontakt

Pressesprecher/ Leitung Stabsstelle Marketing & Kommunikation
Dr. Georg Schulz
Tel.: +49 841 9348-2134
E-Mail: