THI-Aktion „Corona-Brieffreundschaften“ erfolgreich – Weiterführung geplant

Foto: Dr. Andrea Prexl, Projektreferentin der THI im Rahmen von „Mensch in Bewegung“, übergibt Marietta Schmidt, Fachdienstleitung Diakonisches Werk Ingolstadt - Matthäusstift, die eingegangenen Zuschriften. (Quelle: THI)

Die Aktion „Corona-Brieffreundschaften“ der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI), initiiert im Rahmen des Wissenstransferprojekts „Mensch in Bewegung“, ist erfolgreich verlaufen. Ziel der Aktion war es, Menschen, die in Betreuungseinrichtungen leben und nur wenig oder gar keinen Besuch empfangen können, eine Freude zu machen. Mitgemacht hatten Bürgerinnen und Bürger aus ganz Ingolstadt und der Region. Insbesondere die Gnadenthal-Mädchenrealschule Ingolstadt beteiligte sich mit mehreren Klassen und sendete Briefe, Zeichnungen, kleine Geschenke und selbstgenähte Masken ein.
Dr. Andrea Prexl, Projektreferentin im Team von „Mensch in Bewegung“, verteilte die ca. 60 eingegangenen Zuschriften an den Matthäus-Stift, den Bienengarten, das AWO Seniorenzentrum Katharinengarten und das Hollerhaus.

„Es kann so einfach sein, unseren Bewohnern eine Freude zu machen. Die Briefe, Bilder und Geschenke können die Bewohner täglich in die Hand nehmen und sich immer wieder daran erfreuen. Sie spüren, da denkt jemand an mich und macht mir Mut und Zuversicht“, so Marietta Schmidt, Fachdienstleitung im Matthäusstift, zur Aktion. [Danksagung herunterladen]

Das Team von „Mensch in Bewegung“ plant, die Aktion weiterzuführen und sucht derzeit aktiv Kooperationspartner. Insbesondere Kindergärten und Schulklassen sind aufgerufen sich zu beteiligen. Eine Kontaktaufnahme ist per E-Mail an menschinbewegung@thi.de möglich.

Über „Mensch in Bewegung“
„Mensch in Bewegung“ ist ein gemeinsames Projekt der Technischen Hochschule Ingolstadt und der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt. Mit Partnern aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft bauen die Hochschulen ein regionales Netzwerk für den Wissensaustausch in den Themenfeldern innovative Mobilität, digitale Transformation, nachhaltige Entwicklung und bürgerschaftliches Engagement auf. Das Projekt wird im Rahmen der Förderinitiative „Innovative Hochschule“ vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) und dem Land Bayern mit ca. 15 Millionen Euro über fünf Jahre gefördert.

 

Kontakt

Pressesprecher/ Leitung Stabsstelle Marketing & Kommunikation
Dr. Georg Schulz
Tel.: +49 841 9348-2134
E-Mail: