Ziele und Idee

Auch im Bereich Maschinenbau nehmen elektro-, sowie regelungstechnische Systeme einen immer größeren Stellenwert ein. Ziel unseres Labors ist es, den Studierenden in diesem Bereich fundierte Kenntnisse und Fähigkeiten zu vermitteln.

Labor G005

Laborausstattung und Aktivitäten

  • Elektro-Karts mit unterschiedlichen Antriebssträngen und mit selbst entwickelten Funktionen: z.B. Messdatenerfassung und Telemetrie, Erkennung instabiler Fahrzustände, Torque Vectoring, adaptive Abstandsregelung ACC
  • Tools für Rapid Prototyping z.B. dSpace µAutoBox und eine selbst entworfene Entwicklungsumgebung auf Basis von Simulink
  • Messdatenerfassung auf Basis von LabView
  • Funktionsdarstellung auf Mikro-Controllern: z.B. Arduino Uno, Arduino Due, Raspberry Pi
  • Sensoren und Aktoren aus dem Automotive-Bereich
  • Einsatz von Bussystemen: z.B. I²C, SPI und CAN-Bus
  • Versuchsaufbauten zur allgemeinen Elektrotechnik und Regelungstechnik: z.B. Motorregelung, Füllstandsregelung, Schwebende Kugel im Magnetfeld, Ball auf Wippe
  • Matlab/Simulink
  • Labview
  • Eagle
  • CANoe
  • PCANView
  • VCDS
  • XSENS

Ergänzend zu den Vorlesungen werden Praktika zu Elektrotechnik, Regelungstechnik und Fahrzeugmechatronik angeboten.

Sonstige Aktivitäten:

  • Studienprojekte
  • Vorführungen im Rahmen des Hochschulinformationstages und des Tags der offenen Tür
  • Projekttage für Schülerinnen
  • Forscherinnen-Camp in Zusammenarbeit mit AUDI
  • Zusammenarbeit mit brasilianischen Studierenden im Projekt AWARE 

Laborleitung und Team