Vergaberichtlinien

  • Die Vergabe ist weder an die Konfessionszugehörigkeit gebunden, noch von der jeweiligen Staatsangehörigkeit abhängig.
  • Es sind Studierende aller Fakultäten und Fachbereiche einzubeziehen.
  • Beihilfen können nur Studierende erhalten, die mindestens im 2. Semester an einer bayerischen Hochschule studieren.
  • Die Beihilfen sind schriftlich zu beantragen. Dem Antrag sind eine Befürwortung des zuständigen Hochschulprofessors/Hochschulprofessorin hinsichtlich der Ausgaben und bisherigen Studienleistungen sowie eine Kostenzusammenstellung beizufügen.
  • Die Studierenden müssen die zweckentsprechende Verwendung der Beihilfe innerhalb einer angemessenen (von der Hochschule festgelegten) Frist durch quittierte Rechnungen nachweisen; die Quittungen werden von der Hochschule einbehalten.
  • Die Beihilfe kann nur mittellosen Studierenden gewährt werden. Als mittellos können Studierende angesehen werden, die Leistungen nach dem BAföG erhalten. Bedürftigkeit kann ebenfalls angenommen werden, wenn die/der Studierende glaubhaft versichert, dass das laufende Nettoeinkommen der Unterhaltverpflichteten monatlich nicht höher ist als der doppelte Freibetrag nach § 25 Abs. 1 BAföG zuzüglich des einfachen Freibetrags nach § 25 Abs. 3 Nr. 2 BAföG für jedes unterhaltsberechtigte Kind einschließlich der/des Studierenden selbst (siehe Auflistung der Freibeträge)
  • Im Laufe des Studiums kann die/der Studierende nur in Ausnahmefällen ein zweites Mal berücksichtigt werden.

Bewerbungsverfahren

Die Bewerbungsfrist für das Jahr 2019 läuft ab sofort bis 1. Juni 2019. Falls nach der Bewerbungsfrist noch finanzielle Mittel zur Verfügung stehen, informieren wir die Studierenden zu gegebener Zeit und bitten um weitere Bewerbungen.

Die Bewerbung können Sie online hier in Ihrem Primuss-Portal vornehmen.

Falls Sie Fragen haben, können Sie sich gerne an uns wenden.

Was wird gefördert?

Je nach Anforderungen eines Studiengangs werden z.B. Bücher, Taschenrechner oder Computer gefördert. Die Notwendigkeit muss immer durch eine zuständige Professorin/einen zuständigen Professor bestätigt werden. Die Hochschule behält sich vor nur einen Teil der eingereichten Forderungen zu begleichen.

Kontakt

Referentin Talentenetzwerk & Stipendien
Franziska Weigert
Tel. : +49 841 9348-7753
E-Mail :

Weitere Kontaktmöglichkeiten

Tel.: +49 841 9348-7755

E-Mail: stipendium@thi.de