Tag der digitalen Lehre 2021

Herzlich willkommen auf der Event-Seite des "Tags der digitalen Lehre", der am 09.06.2021 zum fünften Mal veranstaltet wurde.

In diesem Jahr fand die Veranstaltung erneut als synchrone Online-Konferenz statt, in der das Lehren und Lernen an der THI wieder in den Fokus gestellt wurde und wir gemeinsam in den Austausch zu digitalen Lehr-/Lernformaten getreten sind.

Neben einer interaktiven Keynote von Frau Prof. Dr. Verena Gerner (Hochschule Ansbach) zum Thema „Lehre per Videokonferenz: Das Format der Live-Online-Lehre didaktisch gestalten und einsetzen“ wurden sechs Sessions angeboten, in denen von internen und externen Expertinnen und Expertenaktuelle Trends und Good-Practice-Beispiele vorgestellt wurden. Als weitere Highlights wurden wieder die „Studierendenpreise der Lehre“ von der Studierendenvertretung an besonders engagierte Dozierende verliehen sowie ein Ausblick zum Thema "New Work & Future Skills – Didaktische Potenziale und Risiken" durch das Transfer-Projekt "Mensch in Bewegung" gegeben.

Auch in diesem Jahr wurde die Veranstaltung vom Kompetenzzentrum für digitales Lehren und Lernen (KdL²) durchgeführt, welches seit dem Wintersemester 2019/2020 die Digitalisierung der Lehre an der THI hochschulweit unterstützt.

Vielen Dank für Ihre Teilnahme!

Agenda

Begrüßung

Zu Beginn der Veranstaltung werden Sie von unserem Präsidenten, Herrn Prof. Dr. Walter Schober, und unserer Vizepräsidentin für Lehre und Digitalisierung, Frau Prof. Dr. Katherine Roegner, begrüßt und der organisatorische Ablauf der Veranstaltung vorgestellt.

Interaktive Keynote

Blick in schwarze Kacheln? Fehlende Rückmeldung? Sind meine Studierenden überhaupt (noch) da? In diesem Beitrag werden die Besonderheiten der synchronen Online-Lehre gegenüber der Präsenzlehre herausgearbeitet. Daraus werden praktische Empfehlungen abgeleitet, wie das Format der Videokonferenz didaktisch ausgestaltet und sinnvoll in der Lehre eingesetzt werden kann.

Referentin: Prof. Dr. Verena Gerner (Hochschule Ansbach)

Verleihung der Studierendenpreise der Lehre

Auch in diesem Jahr werden von der THI-Studierendenvertretung wieder die "Studierendenpreise der Lehre" an besonders engagierte Dozierende verliehen.

Sessions

#Track 1

Die Teaching Library der Hochschulbibliothek arbeitet aktuell in zwei Projekten an neuen Modellen der Vermittlung von Informationskompetenz in den höheren Semestern der Bachelorstudiengänge, den Masterstudiengängen und im Graduiertenzentrum. Der Schwerpunkt liegt dabei einerseits auf dem Verständnis der unterschiedlichen Funktionen von wissenschaftlichen Quellen und dem damit eng verbundenen Problem des unbeabsichtigten Plagiierens, andererseits auf der multimodalen Erhebung von Lernerdaten in fortgeschrittenen E-Learning-Kursen (Befragung, Leistungstests und Logdaten aus Moodle), welche dazu dienen soll zu evaluieren, inwiefern die Nutzung der E-Learning-Angebote in Abhängigkeit vom Vorwissen Einfluss auf die Performanz der Lernenden in nachgelagerten Leistungsnachweisen hat. Die Vision der Teaching Library ist, dass in Zukunft durch die Auswertung von Lerneraktivitäten die Lehre weiterentwickelt und somit die Qualität der studentischen Arbeiten verbessert werden kann.

Referentinnen: Angelika Treffer & Dr. Beatrice Baldarelli

Gerade die Corona-Semester führen uns vor Augen, wie wichtig es ist, sich mit digitalen Lehr-/Lernformaten zu beschäftigen. Hier wurde viel erreicht. Aber geht das digitale Prüfen auch so leicht von der Hand? Aus verschiedensten Gründen besteht hier Zurückhaltung. Aus rechtlichen Gründen besteht hierfür aber kein Anlass. In dieser Session sollen die verschiedenen Aspekte beleuchtet werden. 

Referent: Prof. Dr. Ingo Striepling (OTH Regensburg) 

Prof. Dr.-Ing. Tobias Schrag – „Herausforderungen bei der Online-Lehre mit KMU“: Kurzvorstellung des Projekts EffNet (Vorgehensweise, Lehrplan) & Aufzeigen von Herausforderungen/Unterschieden bei der Online-Lehre mit Unternehmen zur studentischen Online-Lehre 

Stefan Arlt – „Online-Lehre mit KMU – Umsetzungsbeispiel Projekt EffNet“: Lösungen/Umsetzungsbeispiele werden an Hand des Projekts EffNet erklärt (z. B. Werkzeuge, eingesetzte Software, Abbildung einer digitalen Exkursion etc.) 

Referenten: Prof. Dr.-Ing. Tobias Schrag & Stefan Arlt

#Track 2

In diesem interaktiven Workshop erfahren Sie, wie Sie zu den für Ihre Lehre passenden Konzepten und Methoden gelangen können. Ausgehend von konkreten Lernzielen aus dem Modulhandbuch zeigen wir eine mögliche Vorgehensweise zur Erstellung eines Lehrkonzepts auf. Darauf aufbauend möchten wir interaktiv in Kleingruppen erste Ideen für Ihre Lehrveranstaltungen anstoßen. 

Referentinnen und Referenten: KdL²

Eine Alternative zu PowerPoint und externen Lern-Plattformen? Einfach nutzbare Auszeichnungssprachen, kombiniert mit webbasierten Technologien erlauben moderne und interaktive Lehrinhalt, bei denen Vorlesungstexte, Videos und Übungen strukturiert und einheitlich bereitgestellt werden können. Eine LTI-basierte Integration in Moodle lässt zusätzlich Authentifizierung, Zugangsberechtigung und Aktivitätsverfolgung zentral je Veranstaltung und Studierenden verwalten und gibt Studierenden direktes Feedback. 

Referent: Prof. Dr. Sebastian Apel 

In der digitalen Lehre werden immer mehr Online-Tools eingesetzt. Doch welche Online-Tools erfüllen die gesetzlichen Vorgaben? Was kann ich selbst zu einer datenschutzkonformen Nutzung beitragen? 

Referent: Ralf Blinzig

Impulsvortrag mit Diskussion

Aus dem Blickwinkel des Transfer-Projekts „Mensch in Bewegung“ wird mit einem Impuls zuerst der Status Quo hinsichtlich Digitalisierung und Bildung in Deutschland aufgezeigt – und thematisiert, was Corona als Digitalisierungsbeschleuniger für eine Auswirkung hat. Der Vortrag stellt sich den wegweisenden Fragen wie „Wie sieht unsere zukünftige Arbeit aus und welche Kompetenzen brauchen wir dafür? Welche Auswirkung hat dies auf unsere (Hochschul-/Schul-) Bildung?“ Die vorgestellten Inhalte münden dann in eine offene Diskussion.

Referentinnen und Referenten: Prof. Dr. Thomas Becker & Joyce Probst

Kontakt

Bei Fragen zur Veranstaltung schreiben Sie uns gerne eine E-Mail an kdl@thi.de