Wie hast du dich über dein Studium informiert?

Vor allem über den Internetauftritt der THI und das dort zu findende Modulhandbuch.
Des Weiteren durch schriftlichen Kontakt mit Herrn Rothbucher (Studiengangleiter).

Warum hast du dich für Technisches Design entschieden?

Nach meiner vierjährigen, schulischen Ausbildung zur Produktdesignerin hatte ich schon viel über Design gelernt. Ich hatte danach aber leider das Gefühl, nie zu wissen, ob die von mir entworfenen Produke in der Realität funktionieren, ob die Materialwahl sinnvoll gewesen ist und vieles mehr. Kurzgesagt fehlte mir der technische Hintergrund um wichtige Entscheidungen beim Entwerfen zu treffen.

Welche fachlichen Stärken sollte man für den Studiengang mitbringen?

Grundlegendes technisches Verständnis (nicht zu verwechseln mit technischem Wissen, das lernt man ja im Studium).
Und sehr wichtig ist der Spaß am kreativen Denken und Problemlösen.

Was ist dein persönlicher Tipp zur Studienorientierung?

Meine Tipps sind, sich mehrere Meinungen über den Studiengang einzuholen, sowohl von Lehrenden, Studenten, als auch von Alumnis.
Außerdem sollte man sich zutrauen, auch in bisher unbekannte Themen vorzudringen. Man wächst mit seinen Aufgaben und nicht, wenn man bei dem was man bisher kann und kennt bleibt. Mit dem richtigen Willen kann man viel mehr schaffen, als man denkt.

Was gefällt dir an der THI am besten?

Der gute Umgang und die gute Kommunikation zwischen Lehrenden und Studierenden.

 

Kontakt

Wenn du mehr über das Studium erfahren möchtest oder eine Frage an mich oder einen anderen Studienbotschafter hast, dann melde dich gerne bei uns.

Jetzt Frage stellen