Institut für neue Energie-Systeme entwickelt Energiesparkonzept für Neuburger Firma

Projekt gefördert vom Förderprogramm BayINVENT des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, und Medien, Energie und Technologie

Das Institut für neue Energiesysteme der THI hat bei der Neuburger Firma FormiChem im Zeitraum November 2015 bis Februar 2016 ein Energieeinsparkonzept entwickelt. 

Im Rahmen des Projektes wurde die Energiebilanzen der letzten Jahre ermittelt. Unterstützt durch Messungen konnten den einzelnen Bereichen des Unternehmens die Strom und Wärmeverbrauche genau zugeordnet und quantifiziert werden. Auf der Basis verschiedener Entwicklungsszenarien, konnte auch die zukünftigen Energieverbräuche abgeschätzt werden.

Durch die genaue Kenntnis von Energieverteilung und -verbrauchern konnten einige Optimierungspotentiale ausgemacht und bewertet werden.

Folgende Optimierungsmaßnahmen wurden anhand von wirtschaftlichen, technischen und ökologischen Gesichtspunkten als vielversprechendste Optionen ermittelt:

  • Erneuerung der Beleuchtung (LED und geregelter Betrieb)
  • Austausch des (Aufgrund der Vornutzung) überdimensionierten und alten Ölheizkessels
  • Einbau von effizienteren Pumpen und Motoren in Heiz- und Produktionskreislauf

Verschiedene weitere einzelne Optimierungsmaßnahmen wurden entwickelt und zu Energieeinsparkonzepten zusammengefasst. Zusätzlich zur Optimierung der Verbraucher und Reduzierung des Bedarfs, wurde auch Eigenstrom- aus Photovoltaik und Blockheizkraftwerken betrachtet.

Mit den verschiedenen Vorschlägen kann der Energieeinsatz für die Wärme und Stromerzeugung um jeweils bis zu 20 %  reduziert werden. Mit dem Konzept für die Eigenstromerzeugung kann die vom Netz gelieferte Strommenge um mehr als 50 % reduziert werden. Insgesamt kann eine Reduktion der CO2 Emissionen um etwa 80–120 t/a erzielt werden.

Das Energieeinsparkonzept wurde vom Förderprogramm BayINVENT des Bayerischen Staatsministeriums für Wirtschaft, und Medien, Energie und Technologie gefördert.