Professor Janos Josvai aus Györ im Dezember zu Besuch

Er verriet uns im Interview interessante Details über die an der Universität Szechenyi Istvan - Fakultät für Technische Wissenschaften und Details angebotenen Studiengänge und über die Kooperation mit der THI.

• Professor Josvai, bitte erzählen Sie uns doch ein wenig über der Grund für Ihren erneuten Besuch an der THI.
Die Kooperation zwischen unser Universität und der THI besteht schon seit 15-20 Jahren und wird immer enger. Ich besitze in Ungarn den Lehrstuhl für Automobil Produktionstechnologie und bin seit 2006  involviert in eine enge Zusammenarbeit mit der THI. Am Anfang war es noch eine „Ad-Hoc“-Kooperation, mittlerweile arbeiten wir in vielen Bereichen sehr eng zusammen.
Wir haben eine „Praxisorientierte Ingenieursausbildung seit 1996 und seit2011 ein Duales-Studien-Programm. Dies haben wir gemeinsam mit der THI entwickelt und basiert auf dem bei der  THI angebotenen Modul „Duales Studium“.
Es findet auch eine reger Austausch von Studenten und Lehrkräfte  zwischen Ungarn und Deutschland statt und wir entwickeln Lehrpläne gemeinsam durch das „Leonardo-Programm“.
Momentan bin ich hier um weitere gemeinsame Projekte (wie zum Beispiel „Industry 4.0 - Labor in Planung und Entwicklung“)  zu besprechen und einige Vorlesungen im Bereich Produktionsplanung in der Logistik / Fabrikplanung zu halten.
• Bitte erzählen Sie uns ein wenig über die Universität in Ungarn Unsere Fachgebiete sind die Ausbildung zum :
• Ingenieur
• Informatiker
• Technischen Lehrer

Wir haben 13 Bachelor und 15 Masterstudiengänge, einige Höhere Fachausbildungsprogramme und Postgraduiertenausbildungen mit einer Gesamtanzahl von ca. 8000 Studenten. Auf Grund der Studentenanzahl ist die Fakultät für Technische Wissenschaften die größte Fakultät im Ingenieurswesen in Ungarn.
Wir legen genauso großen Wert auf eine sehr praxisorientierten Ausbildung wie die THI und haben viele Labore und Fabrikbesuche (Audi), wo sich unsere Studenten das nötige Praxiswissen für ihr späteres Berufsleben aneignen können.
• Herr Professor Josvai, vielen Dank für die interessanten Eiblicke und Informationen
Sehr gerne und ich wünsche allen Mitarbeitern und Studenten der THI eine schöne Weihnachtszeit und ein erfolgreiches Jahr 2018. Ich freue mich schon auf die Blockvorlesungen im Sommersemester, wo ich wieder hier sein darf.