Ziele und Idee

Insbesondere stehen folgende Themen im Vordergrund:

  • Ausbildung der Studierenden im Bereich Triebwerkstechnik:
    - Wirkungsgradberechnung von Komponenten sowie des Gesamtprozesses
    - Unterscheidung von Wärmetransportprozessen sowie deren zielgerichtete Beeinflussung
    - Design von überströmten Strömungsprofilen
  • Modifikation von Triebwerk-Zerstäuberdüsen auf Basis von Technologien der Industrie 4.0
    - Bauteiloptimierung durch numerische Strömungssimulation (CFD) am digitalen Zwilling
    - Herstellen eines ersten Versuchsmuster mittels additiver Fertigung (3D-Druck)
    - Charakterisierung des Brennverhaltens mit neuronaler Messwertanalyse
  • Einsatz von alternativen Brennstoffen im Flugtriebwerk
    - Analyse des Start- und Volllastbetriebs mittels optischer Beobachtung und Abgasuntersuchung

 

 

Blick ins Labor

Geräte und Funktion

Optisch zugängliche Druckkammer mit axial positionierbarem Brennermodul bestehend aus Luft- und Brennstoffzufuhr, Mischeinheit und Zündvorrichtung. Die Energie des Abgases wird in einem PKW-Abgasturbolader genutzt, um den Druck der Versorgungsluft in einem Radialverdichter anzuheben. Mit der Prüfstandsteuerung lässt sich die thermische Leistung wie auch die Verbrennungsführung bei fortlaufender Temperatur- und Drucküberwachung variabel einstellen.

Zur Charakterisierung der Verbrennungsgüte wird die Konzentration von Sauerstoff (O2), Kohlendioxid (CO2) und Stickoxid (NOx) im Verbrennungs­abgas gemessen.

Dies ermöglicht bei zusätzlicher Drehzahlmessung die Aufnahme des Verdichterkennfeldes.

zur Simulation der Strömung in der Mischeinheit sowie der Strömungsstabilisation nach Brenneraustritt

  • Praktika begleitend zu der Vorlesung Turbomaschinen
  • Durchführung von Abschlussarbeiten (Bachelor & Master)
  • Arbeitsraum und Gegenstand diverser Studienprojekte
  • Industrieprojekte
  • besondere Ereignisse: z. B. Hochschulinformationstag, Erstsemester-Einführungsveranstaltung

 

 

  • Weiterentwicklung des thermischen Versuchsprüfstandes
  • Abgasenergie-Rückgewinnung (Waste-Heat-Recovery)
    - thermoelektrischer Generator: Integration von Peltier-Elementen im Abgasstrang
    - phasenelektrischer Generator: Integration eines Niedertemperatur-Dampfturbinenprozesses im Abgasstrang

 

 

Laborleitung

Studiengangleiter und Studienfachberater Luftfahrttechnik (Bachelor)
Prof. Dr.-Ing. Armin Soika
Tel. : +49 841 9348-4700
Raum : A228
E-Mail :