Ziele und Idee

Physikalische Zusammenhänge werden durch anschauliche Beispiele aus der Praxis erschlossen. Die Gesetzmäßigkeiten, die in der Vorlesung vermittelt werden, können direkt angewandt werden. Naturgesetze werden unmittelbar erfahrbar und erlebbar.

  • Untersuchung von geradlinigen Bewegungen und Drehbewegungen
  • Analyse schwingungsfähiger Systeme einschließlich deren Resonanzkatastrophe
  • Quantifizierung von Luftwiderstands- und Auftriebskräften
  • Leistungsbestimmung thermodynamischer Kreisprozesse
  • Erfassung des Ausbreitungsverhaltens von Schallwellen
  • Optische Längenmessung
  • Darstellung optischer Beugungsphänomene
  • Charakterisierung photometrischer Größen von Leuchtmitteln

Labor C207

Laborausstattung und Software

  • Rollenfahrbahn mit elektronischer Auswertung
  • Torsionsmessplatz zur Bestimmung von Trägheitsmomenten
  • Pohl´sches Rad zur Schwingungsmessung mit Fremderregung
  • Windkanal
  • Stirlingmotor
  • Kundt´sches Rohr zur Akustikanalyse
  • Michelson-Interferometer
  • Mach-Zehnder Interferometer
  • Optische Bank für Beugungsuntersuchungen an Laserstrahlen
  • Spektralphotometer MAS40 zur Farb- und  Leuchtdichtemessung von Leuchtmitteln
  • Ulbrichtkugeln und Lichtmessadapter für Radiometrie und Photometrie
  • Goniophotometer zur Messung der Abstrahlcharakteristik von Leuchtmitteln
  • Vollautomatisches Messsystem zur Temperaturcharakterisierung von LED
  • Lab-View zur Messdatenerfassung
  • SpecWin Pro zur spektralen Analyse von Lichtmessdaten
  • LumiCam zur zweidimensionalen Farb- und Leuchtdichteanalyse

Praktika begleitend zu den Vorlesungen:

  • Physik
  • Angewandte Physik
  • Moderne Beleuchtungstechnik und Displaytechnologie
  • Lebensdaueruntersuchungen von COB-LED

Neuigkeiten aus dem Labor

Seit Kurzem besitzt die THI eine Ulbrichtkugel mit 250 mm Durchmesser, die zusammen mit dem Spektrometer MAS40 auf Lichtstrom kalibriert ist. Ein Peltierkühler, der von der Spektrometer-Software SpecWin Pro angesteuert wird und eine messende Stromquelle ermöglichen es, vollautomatisch Temperaturprofile von LED bis zu einem Durchmesser von 75 mm aufzunehmen. Die Daten werden für einen frei konfigurierbaren  Messablauf automatisch erzeugt und abgespeichert.

Laborleitung und Team

Laborsprecher Labor für Physik
Prof. Dr. Dieter Müller
Tel. : +49 841 9348-5740
Raum : A116
E-Mail :
Laboringenieur
Tim Drouven
Tel. : +49 841 9348-2424
Raum : A102
E-Mail :