Labor C024 / C209

Laborausstattung und Aktivitäten

4 aktive Bäder zur elektrolytischen Metallabscheidung auf metallischen Substraten und eines zur Anodisierung von Aluminium, Reinigungs- und Beizbäder, Spülkaskaden nutzbare Badgröße ca. 300*400*500 mm

Abscheidung von dünnen Hartstoff- und sonstigen Funktionsschichten auf Basis der Sputtertechnologie

Identifikation von organischen Materialien, vorwiegend Kunststoffen

Quantitative Analyse endothermer und exothermer Prozesse, z.B. Latentwärme bei Phasenumwandlungen

Ermittlung der Schlagzähigkeit metallischer Werkstoffe nach DIN EN ISO 148-1

Ermittlung der Schlagzähigkeit von Polymerwerkstoffen nach DIN EN ISO 179-1 sowie von dünnen, nicht normgerechten Proben aus metallischen Werkstoffen 

Übliche Wärmebehandlungen von metallischen Werkstoffen, wie Rekristallisationsglühen, Normalisieren, Härten und Anlassen von Stählen, Lösungsglühen von Aluminium, Sintern von keramischen Werkstoffen, bei Bedarf auch unter Schutzgas

Feuerverzinken

Lackierarbeiten

Probenraum 1m3 , Durchführung verschiedener Korrosions- und Klimaprüfungen darunter Salzsprühnebelprüfung nach DIN EN ISO 9227, Kondenswasser und Kondenswasser-wechselklimatests nach DIN EN ISO 6270-2 kombinierte Korrosionsprüfung nach DIN EN ISO 1997-1 sowie verwandte Korrosionsprüfungen

Lehrveranstaltungen

Praktikum Werkstofftechnik:MB, FT, LT, WI, ET
FW Kunststofftechnik: Wählbar für MB, FT, WI,
Korrosion und Oberflächentechnik: Technische Masterstudiengänge

Laborleitung und Team

Prof. Dr. rer. nat. Christoph Strobl
Tel. : +49 841 9348-2380
Raum : A220
E-Mail :
Studiengangleiter und Studienfachberater Werkstofftechnik im Maschinenbau (Master)
Prof. Dr.-Ing. Ulrich Tetzlaff
Tel. : +49 841 9348-3520
Raum : A106
E-Mail :
Prof. Dr. mont. Annegret Kerschenlohr
Tel. : +49 841 9348-1750
Raum : A128
E-Mail :
Prof. Dr.-Ing. Christian Krä
Tel. : +49 841 9348-2570
Raum : A101
E-Mail :