Innovativ. Weltoffen. Verantwortlich.

 

Mit 5800 Studierenden in Wirtschaft und Technik und 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestalten wir Zukunft. Erfolge in der praxisorientierten Lehre, der angewandten Forschung und der akademischen Weiterbildung sind unser Antrieb.

Gestalten Sie diese Zukunft mit uns als 

Wissenschaftlicher Mitarbeiter/ Doktorand (m/w/d) „Entwicklung eines innovativen, hybriden Wärmepumpenkonzepts“

Zentrum für Angewandte Forschung
Institut für neue Energie-Systeme

 

(Kennziffer P-19/96)

Das Institut für neue Energie-Systeme (InES) ist eines von drei Instituten im Zentrum für Angewandte Forschung der Technischen Hochschule Ingolstadt. Im InES beschäftigen sich derzeit sechs Professoren und über zwanzig wissenschaftliche Mitarbeiter/ mit zukunftsweisenden Technologien im Bereich der Erneuerbaren Energien und rationellen Energienutzung. Details zu aktuellen Forschungsprojekten finden Sie unter: www.thi.de/go/energie.

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt einen wissenschaftlichen Mitarbeiter (m/w/d) für die eigenverantwortliche Bearbeitung eines Forschung- und Entwicklungsprojekts gefördert durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI).

Im Bereich der Wärmeerzeugung in Neubauten spielen Wärmepumpen (WP) gegenüber konventionellen Systemen (z.B. Gas / Öl) eine zunehmend wichtigere Rolle. WP ermöglichen es, regenerativ erzeugten Strom (z.B. aus PV- oder Windkraftanlagen) für die Bereitstellung von Warmwasser und / oder Raumwärme nutzbar zu machen und spielen somit eine wichtige und sektorübergreifende Rolle im Energiesystem der Zukunft.
Marktverfügbare Lösungen lassen sich in Außenluft/Wasser-Wärmepumpe (Luft-WP) und Sole/Wasser-Wärmepumpen (Sole-WP) einteilen. Luft-WP zeichnen sich durch niedrigere Investitionskosten aus, allerdings ist die Effizienz dieses WP-Konzepts an kalten Wintertagen limitiert, was teils hohe Betriebskosten für den Endnutzer nach sich zieht. Im Gegensatz dazu können Sole-WP aufgrund der relativ gleichbleibenden Quellentemperatur ganzjährig effizient betrieben werden, erfordern jedoch höhere Investitionskosten und einen erhöhten Flächenbedarf bei der Verwendung von Erdwärmekollektoren.
Für eine bestmögliche Ausnutzung der jeweiligen technologischen und wirtschaftlichen Vorteile fokussiert sich das vorliegende Forschungsprojekt auf die hybride Nutzung unterschiedlicher Wärmequellen mit Hilfe einer neuartigen Hybridwärmepumpe. Die übergeordnete Zielsetzung ist dabei ein ganzjährig-effizienter Betrieb bei niedrigen Investitionskosten.

Ihr Aufgabenbereich:

  • Konzeptionelle Auslegung der neuartigen Hybridwärmepumpe (Komponenten- und Regelungsseitig)
  • Entwicklung und Aufbau eines Funktionsmusters in Abstimmung mit dem Industriepartner
  • Realitätsnahe, messtechnische Untersuchungen des entwickelten Funktionsmusters unter Verwendung eines Laborprüfstands
  • Technische und energetische Bewertung des entwickelten Funktionsmusters, u.a. mit Hilfe von numerischer Jahressimulation unter variierenden Einsatzfällen
  • Projektkoordination mit Industriepartnern und fachliche Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten
  • Veröffentlichung der Projektergebnisse auf Konferenzen und in Fachzeitschriften

Ihr Profil:

  • Sie verfügen über ein überdurchschnittlich erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium im Bereich (Erneuerbare) Energietechnik, Versorgungstechnik, Gebäudetechnik, Elektrotechnik, Informatik oder eines verwandten Studiengangs.
  • Sie verfügen über ein gutes Verständnis für komplexe wissenschaftlich-technologische Zusammenhänge sowie möglichst erste Erfahrungen im Zusammenhang mit Wärmepumpen.
  • Vorkenntnisse im Bereich Mess- und Regeltechnik, Laborarbeit und im Bereich Simulation sind von Vorteil.
  • Ihr Profil wird durch ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit, hohe Eigenverantwortlichkeit und gutes Organisationsvermögen abgerundet.
  • Englisch- und MS-Office-Kenntnisse sowie die Bereitschaft zu Dienstreisen werden vorausgesetzt.

Es handelt sich um eine vorerst auf zwei Jahre befristete Vollzeitstelle im Angestelltenverhältnis mit der Option auf Verlängerung. Die Vergütung erfolgt nach TV-L in Entgeltgruppe 13. Die Stelle soll zum nächstmöglichen Zeitpunkt besetzt werden. Die Möglichkeit zur Promotion ist bei entsprechender Eignung gegeben und wird vom Projektleiter unterstützt.

Wir bieten Ihnen:

  • einen modernen Arbeitsplatz in zentraler Lage
  • familienfreundliche Rahmenbedingungen mit flexibler Arbeitszeitgestaltung
  • ein spannendes und  lebhaftes Arbeitsumfeld
  • umfangreiche Fortbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Alle Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.

Bei dieser Stelle werden Schwerbehinderte bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen wird ausdrücklich begrüßt (Art. 7 Abs. 3 BayGIG).

Bewerbungen in elektronischer Form sind erwünscht. Bitte senden Sie hierfür Ihre aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisabschriften und Nachweise über die bisherige Tätigkeit) unter Angabe der Kennziffer bis spätestens 09.07.2019 als Datei im pdf-Format an karriere@thi.de.