Innovativ. Weltoffen. Verantwortlich.

Mit 5800 Studierenden in Wirtschaft und Technik und 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gestalten wir Zukunft. Erfolge in der praxisorientierten Lehre, der angewandten Forschung und der akademischen Weiterbildung sind unser Antrieb.

Im Bereich der angewandten Forschung zählt die Hochschule Ingolstadt zu den führenden Hochschulen in Deutschland. Eine enge Verzahnung von Forschung und Lehre bietet beste Voraussetzungen, wissenschaftlich qualifizierten Nachwuchs auszubilden.

Die Fahrzeugsicherheitsforschung bildet eine tragende Säule im Forschungsportfolio der Hochschule Ingolstadt. Mit dem Forschungs- und Testzentrum CARISSMA, dem bundesweit ersten Forschungsbau an einer Fachhochschule, stehen dafür ab 2016 mehrere hochmoderne Versuchsanlagen zur Verfügung, darunter eine Indoor-Testanlage für Crash- und ADAS-Versuche sowie ein Testgelände für integrale Sicherheitssysteme. Die fahrzeugübergreifende Vernetzung nimmt wachsend einen substantiellen Stellenwert im Bereich von sicherheitsrele-vanten Fahrzeuganwendungen ein. In diesem Bereich ist auch ein enormes Entwicklungspotenzial insbesondere im Bereich der Zuverlässigkeit von Anwendungen zu erwarten. Ziel der Forschungsaktivitäten in CARISSMA ist die Entwicklung zu einem wissenschaftlichen Leitzentrum für die angewandte Fahrzeugsicherheitsforschung.

Für das Forschungs- und Testzentrum CARISSMA ist zum nächstmöglichen Zeitpunkt folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftlicher Mitarbeiter (m/w/d) "im Bereich 5G-basierte Fahrzeugkommunikation"

Forschungs- und Testzentrum CARISSMA 

(Kennziffer P-19125/THI/01)

Ihr Aufgabenbereich:

  • Inhaltliche Weiterentwicklung des Themenfelds kooperative Fahrzeugsicherheit,
    insbesondere durch Mitarbeit im Car2X-Team von CARISSMA
  • Design von neuen Algorithmen und Protokollen für die Unterstützung der Fahrzeugkom-munikation, insbesondere für das Ressourcenmanagement und Scheduling in LTE-V2X / 5G-V2X Systemen (u.a. Semi-Persistent Scheduling)
  • Implementierung von Algorithmen und Integration in ein existierendes Software-Framework für den Car2X Protokollstack sowie die Integration der Car2X Kommunikation mit der Fahrzeugsensorik (Radar, Kamera, …)
  • Design von innovativen Algorithmen und Protokollen zur Unterstützung der Fahrzeugautomatisierung, z.B. für Use Cases wie kooperativer Spurwechsel, Pulkfahren oder vorausschauendes Passieren von Kreuzungen
  • Simulation der Algorithmen und Protokolle in ausgewählten Szenarien, z.B. zur kooperativen Umfeldwahrnehmung
  • Experimentelle Planung, Versuchsdurchführung und Auswertung

Ihr Profil:

  • Sie haben ein abgeschlossenes technisches oder naturwissenschaftliches Hochschulstudium (Diplom (Univ.) / Master), vorzugsweise mit Schwerpunkt in einem der Themenfelder Informatik, Elektrotechnik oder Mechatronik absolviert.
  • Sie besitzen in diesem Bereich fundierte Methodenkenntnisse und haben diese idealerweise bereits in der Praxis angewendet.
  • Zusätzlich haben Sie bereits Erfahrung in der Programmierung (C/C++, Java) und ein hohes Maß an Begeisterungsfähigkeit für die Entwicklung zukünftiger Technologien.
  • Sie haben den Mut und den inneren Antrieb, eigene Ideen einzubringen und diese umzusetzen und dabei im Team Neues zu schaffen.
  • Sie haben Freude am wissenschaftlichen Arbeiten und legen eine präzise, zuverlässige und zielstrebige Arbeitsweise an den Tag.
  • Der Austausch mit Studierenden und Wissenschaftlern bereitet Ihnen Freude und Sie besitzen hohe Kommunikations- und Teamfähigkeiten.
  • Abgerundet wird Ihr Profil durch die Beherrschung wesentlicher MS-Office-Anwendungen.

Es handelt sich um eine zunächst bis 30.09.2022 befristete Vollzeitstelle im Angestelltenver-hältnis. Die Vergütung erfolgt nach TV-L in Entgeltgruppe 13. Eine Verlängerung der Stelle wird angestrebt. Die Möglichkeit zur kooperativen Promotion wird unterstützt

Nähere Informationen zu CARISSMA finden Sie unter: www.carissma.eu

Wir bieten Ihnen:

  • einen modernen Arbeitsplatz in zentraler Lage
  • familienfreundliche Rahmenbedingungen mit flexibler Arbeitszeitgestaltung
  • ein spannendes und  lebhaftes Arbeitsumfeld
  • umfangreiche Fortbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten

Alle Stellen sind grundsätzlich teilzeitfähig, sofern durch Job-Sharing die ganztägige Wahrnehmung der Aufgabe gesichert ist.

Bei dieser Stelle werden Schwerbehinderte bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Bewerbung von Frauen wird ausdrücklich begrüßt (Art. 7 Abs. 3 BayGIG).

Bewerbungen in elektronischer Form sind erwünscht. Bitte senden Sie hierfür Ihre aussagekräftigen Unterlagen (Lebenslauf, Zeugnisabschriften und Nachweise über die bisherige Tätigkeit) unter Angabe der Kennziffer bis spätestens 30.08.2019 als eine Datei im pdf-Format an karriere@thi.de.