Integrationscampus der THI

Unser Qualifizierungsprogramm für Flüchtlinge

Es ist nicht immer einfach in einem neuen, fremden Land Fuß zu fassen und sich einzuleben. Doch wir wollen Flüchtlingen dabei helfen, sich optimal in unsere Gesellschaft zu integrieren.

Der Integrationscampus bietet Flüchtlingen die Möglichkeit, sich persönlich und beruflich weiter zu entwickeln. Qualifizierungsprogramme ermöglichen das Erlernen von essentiellen Fähigkeiten die den Einstieg in ein späteres Vertiefungsstudium und in die Arbeitswelt erleichtern.

Mit intensiver Betreuung und einem Campus an dem Flüchtlinge sowohl lernen als auch leben können, möchten wir sie bestmöglich unterstützen.

Wir haben zum WS 2016/17 mit Sprach-, Fachqualifizierungs- und Integrationskursen gestartet und durch adäquate, frei verfügbare Online-Angebote ergänzt.

Ab dem SS 2017 sind dreisemestrige fachliche Qualifizierungsphasen in den Bereichen Wirtschaft- und Technik im Umfang von jeweils ca. 30 ECTS geplant, welche von weiteren Sprachkursen begleitet werden sollen.

Ab dem WS 2018/19 soll dann der Wechsel in ein grundständiges Studienangebot oder ein mit Unternehmen noch zu entwickelndes Duales-Modell ermöglicht werden

 

 

 

Den Steckbrief zum Projekt finden Sie hier.

Weitere Informationen des DAAD zu „Flüchtlingen an Hochschulen“ finden Sie hier sowie auf den Informationsseiten für Flüchtlinge von study-in.de.

Finanziert wird Integra durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung.

 

 

  • Erstmaliger Start: Wintersemester 2016/17
  • Geplanter nächster Start: 2017
  • Studiendauer: 4 Semester
  • Unterrichtssprache: Fachkurse und zusätzliche Sprachkurse in deutsch und englisch
  • Partner:DAAD, Landratsamt Neuburg Schrobenhausen, Stadt Neuburg a.d. Donau, Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Bayerisches Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst
  • Studiengebühren: Angebot ist für Flüchtlinge kostenlos
    Förderung durch den DAAD und den Freistaat Bayern
  • Besonderheit: Keine Veränderung am Flüchtlingsstatus

Zulassungsvoraussetzungen:

- Nachweis einer Qualifikation, die in Deutschland einer Hochschulzugangsberechtigung entspricht
- Englische Sprachkenntnisse (mindestens A2)

Falls der Schulabschluss von Interessenten in Deutschland nicht anerkannt wird, dann finden Sie hier Infos zum Studienkolleg.

  • Trotz Schulausbildung, angefangenem oder abgeschlossenem Studium finden viele Flüchtlinge keine Arbeitsstelle oder können kein Studium aufnehmen: Sprachbarrieren sind häufig zu groß

 

Ziele:

Die nachhaltige Integration von Flüchtlingen durch ein zentral organisiertes Qualifizierungsprogramm unterstützen.

Flüchtlinge durch passendes Qualifizierungsangebot auf den regionalen/mittel-bayerischen Arbeitsmarkt oder auf eine Tätigkeit im Herkunftsland (Wiederaufbau) vorbereiten.

Die vom Fachkräftemangel betroffene Wirtschaft durch bedarfsorientierte Qualifizierung von Flüchtlingen unterstützen.

Die gesellschaftliche Verantwortung der THI und des Freistaats wahrnehmen und ein Pilotprojekt schaffen.

 

 

Sonderverfahren für Bewerber zum Sommersemester 2017
(Kursbeginn März 2017)

Bewerbungsformular ausfüllen und samt geforderter Dokumente an THI schicken:

THI - Institut für Akademische Weiterbildung
Franziska Post / Anna-Lena Mainka
Esplanade 10
85049 Ingolstadt
E-Mail: anna-lena.mainka@thi.de


Da es sich um einen kleinen Studienstart zum Sommersemester handelt und diese Gruppe teilweise Vorlesungen mit anderen Studierenden des Integrationscampus besuchen, ist die Englischanforderung für diesen Studienstart höher und liegt bei B1 (laut Europäischem Referenzrahmen).


Anschließend:
Reguläres Bewerbungsverfahren für das Wintersemester 2017/18

Bewerbung über uni-assist e.V.
•    Bewerbung bei uni-assist einreichen (Prüfung der Zeugnisse kann bis zu 8 Wochen dauern)
      Termine zur Ablegung des TestAS werden in 2017 voraussichtlich von uns organisiert; der TestAS kann aber auch an anderen Orten abgelegt werden.

Sie finden die nächsten Prüfungstermine in Ihrer Gegend hier.

•    Kostenlose Prüfung der Unterlagen für Flüchtlinge
•    Bewerbung für THI Bachelor-Studiengang prüfen lassen (Achtung: Kein Studiengang „Integrationscampus“ vorhanden)

Ergebnis der Bewerbung samt weiterer geforderter Dokumente selbständig an THI schicken:
THI - Institut für Akademische Weiterbildung
Franziska Post / Anna-Lena Mainka
Esplanade 10
85049 Ingolstadt



Das Qualifizierungsprogramm richtet sich an Flüchtlinge mit:

  •      angefangenem Studium im Heimatland
  •      in Deutschland nicht anerkanntem abgeschlossenem Studium
  •      12 Jahren Schulausbildung
  •      einer Qualifikation, die in Deutschland einer Hochschulzugangsberechtigung entspricht

Zielgruppe sind:

  •      anerkannte Flüchtlinge, die einen Status des KMK-Beschlusses vom 03.12.2015 besitzen
  •      Flüchtlinge, die aufgrund einer hohen Bleibewahrscheinlichkeit (insb. Iran, Eritrea, Irak und Syrien) eine Berechtigung zur Teilnahme an Integrationskursen der BA besitzen
  •      weitere Flüchtlinge im Asylverfahren

Nicht Teil der Zielgruppen sind Flüchtlinge aus Aufnahme- und Abschiebezentren, ähnlichen Einrichtungen sowie Flüchtlinge aus sog. sicheren Herkunftsländern.

•    Anwesenheitspflicht der Teilnehmer für die Lehrveranstaltungen
•    Prüfungen sind verpflichtend; die Wiederholung bei Nichtbestehen ist möglich
•    Die Teilnehmer erhalten nur für besuchte Veranstaltungen und bestandene Prüfungen eine
       Bescheinigung zur Anrechnung an Hochschulen

Erwartungen an die Teilnehmer:
•    Recherchearbeiten im Internet selbstständig durchführen
•    Sorgsame Benutzung der zur Verfügung gestellten Materialen und Räumlichkeiten
•    Selbstständige Einhaltung von Terminen und Fristen
•    Selbstlernphasen einplanen

Der Ausschluss aus dem Programm ist aufgrund bestimmter Voraussetzungen möglich.

 

 

 

Fotogalerie

Kontakt

Franziska Post
Tel. : +49 841 9348-1525
Raum : I204
E-Mail :
Anna-Lena Mainka
Tel. : +49 841 9348-2950
Raum : I204
E-Mail :

News und Berichte

Beitrag des Bayerischen Rundfunks