„Mit Engagement kann man beruflich weit aufsteigen“

 

Steckbrief:
Name: Gillert
Vorname: Thomas
Beruf: wissenschaftlicher Angestellter
Studienfach: B. Eng. Fahrzeugtechnik
Studienabschluss: 2015


Warum haben Sie sich für ein berufsbegleitendes Studium entschieden?
Nach meinem Hauptschulabschluss wurde ich Kfz-Meister. Ich wollte mich danach aber unbedingt beruflich weiterentwickeln und für eine höhere Stelle qualifizieren. Ein berufsbegleitendes Studium war die perfekte Lösung: Neben der Theorie, konnte ich in der Praxis tätig sein und das erlernte Wissen sofort einsetzen. Außerdem war es für mich die beste Möglichkeit, das Studium zu finanzieren.

Warum am IAW?
Ich habe mich über verschiedene Hochschulen informiert, aber die THI hat mich überzeugt. Ich denke, dass die Präsenzveranstaltungen am IAW sehr wichtig sind und einen deutlichen Vorteil gegenüber einem Fernstudium bringen. Außerdem sind die Professoren extrem gut ausgebildet. Sie haben es geschafft, mir selbst komplexe Themenbereiche nahezubringen.

Wie haben Sie es geschafft, Studium und Beruf unter einen Hut zu bekommen?
Ein berufsbegleitendes Studium ist eine Herausforderung, aber es ist machbar. Zeitmanagement ist dabei alles. Wichtig ist, dass man regelmäßig mitlernt und das Engagement hat sich auch mal am Wochenende Zeit zu nehmen. Kontinuität führt zum Erfolg. Dann ist es auch kein Problem Beruf, Studium und Privatleben zu vereinbaren.



Über das Angebot:
Der Studiengang Fahrzeugtechnik vermittelt ingenieurwissenschaftliche Kompetenzen zur Entwicklung technischer Komponenten und Systeme im Fahrzeug. Mehr Informationen zum B.Eng. Fahrzeugtechnik finden Sie hier.