„Dozenten und Studierende waren eine tolle Truppe“

Steckbrief:
Name: Turini
Vorname: Jürgen
Beruf: Versuchsingenieur bei BMW
Studienfach: M. Eng. Elektromobilität und Fahrzeugelektrifizierung
Studienabschluss: 2015

Warum haben Sie sich für ein berufsbegleitendes Studium entschieden?
Ich habe ein Maschinenbaustudium mit Abschluss als Diplom-Ingenieur hinter mir. Elektrotechnik macht da nur einen kleinen Teil des Studiums aus. In der Zukunft wird aber genau dieser Bereich eine große Rolle spielen. Der Master ist maßgeschneidert auf die Bedarfe aus der Praxis. Ich konnte mir im Laufe des Studiums genau das Wissen aneignenden, das ich bei meinem Job bei BMW brauche.

Wie hat Ihnen das Studium gefallen?
Die Professoren waren immer motiviert und man hat gemerkt, dass auch sie Spaß am Thema hatten. Die Unterrichtseinheiten waren lebhaft. Es gab immer rege Diskussionen und einen gegenseitigen Austausch von Wissen. Wir waren eine wirklich tolle Truppe.

Wie haben Sie es geschafft, Studium und Beruf unter einen Hut zu bekommen?
Dabei ist uns BMW sehr entgegen gekommen. Wir wurden an mehreren Tagen von der Arbeit freigestellt, um die Vorlesungen an der Hochschule besuchen zu können. Trotzdem erfordert ein berufsbegleitendes Studium natürlich viel Engagement und Lernbereitschaft. Man muss die Zähne zusammenbeißen, aber es ist machbar: Alle meine Kommilitonen haben den Abschluss geschafft.

 

Über das Angebot:
Im Master Elektromobilität und Fahrzeugelektrifizierung eignen sich die Studierenden Basiskompetenzen der Elektrotechnik und Vertiefungskompetenzen für die Entwicklung und Beurteilung zukünftiger Komponenten und Systeme im elektrifizierten Fahrzeug an. Sie erwerben ein Systemverständnis des elektrifizierten Fahrzeugs für einen gesamtheitlichen Entwicklungsansatz – von der Energieerzeugung über die Verteilung der Elektrizität bis hin zu den Steuerungs- und Antriebselementen im Fahrzeug. Mehr Informationen finden Sie hier.