THI und Klinikum Ingolstadt für erfolgreiche Weiterbildungspartnerschaft ausgezeichnet

Auf die erfolgreiche Kooperation zwischen der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) und dem Ingolstädter Klinikum wird man auch bundesweit aufmerksam. Die Deutsche Gesellschaft für Personalführung (DGFP) hat einen Preis für die beste Umsetzung von akademischer Weiterbildung ausgeschrieben: Unter 34 Bewerbern haben die Ingolstädter den zweiten Preis erhalten. Die zehn besten Kooperationen präsentierten sich bei der Quartera Weiterbildungskonferenz in Berlin. Die Jury hob bei der Preisverleihung vor allem hervor, dass die im Weiterbildungsstudiengang "Gesundheitsmanagement" vermittelten Kompetenzen auch wirksam in die Personalpolitik des Klinikums umgesetzt würden. "Dieser anerkannte Weiterbildungspreis unterstreicht den besonderen Anwendungsbezug, der unsere Angebote auszeichnet", erklärt der Vize-Präsident der THI und Leiter des Instituts für Weiterbildung, Prof. Thomas Doyé. Der Studiengang ist genau auf die Personalentwicklung einer modernen Klinik zugeschnitten, so dass die Inhalte des Studiums in die berufliche Praxis einfließen können. Und die interdisziplinäre Zusammenarbeit verhindere das typische "Silodenken". Die Deutsche Gesellschaft für Personalführung e.V. ist die größte Fachorganisation für Personalmanagement in Deutschland, mit mehr als 2.500 Mitgliedsunternehmen, die insgesamt über 40.000 Personalverantwortliche repräsentieren. „Mit unserem Weiterbildungspreis zeichnen wir Projekte aus, die zeigen, wie Wirtschaft und Wissenschaft durch gute Kooperation die Beschäftigungsfähigkeit des akademischen Nachwuchses fördern können“, so Katharina Heuer, Vorsitzende der DGFP-Geschäftsführung, zur Verleihung des DGFP-Weiterbildungspreises. Die akademische, besonders die berufsbegleitende Weiterbildung wird in Zeiten des Fachkräftemangels Wettbewerbsfaktor für Unternehmen und die Gewinnung und Bindung von Nachwuchskräften sein. „Daher unterstützen wir als DGFP mit dem Preis vorbildliche Kooperationen zwischen Hochschulen und Unternehmen."