Kaminabend am IAW

Faszinierender Vortrag zum Thema „Das ökonomische Gehirn“

Menschen bei Vortrag auf Stühlen

Kaminabend am IAW zum Thema "Das ökonomische Gehirn". Quelle: THI

Referent des Abends: Dr. Alexander Kern. Quelle: Dr. Alexander Kern

Der Mensch und sein Gehirn: Ein evolutionäres Erfolgsrezept. Doch nicht nur neurobiologisch gesehen stellt unser Gehirn eine einzigartige Kapazität dar, die uns denken, entscheiden und für die Zukunft planen lässt. Aus ökonomischer Perspektive wurde in den letzten Jahren immer deutlicher, wie tiefgreifend das Gehirn auch unser Wirtschaftsleben prägt.

Zu diesem Thema wurde am 1. Februar im Rahmen eines Kaminabends am Institut für Akademische Weiterbildung (IAW) in den Räumlichkeiten der Villa Heydeck diskutiert. Das Alumni-Team des Instituts hatte zu der exklusiven Veranstaltung Alumni und Studierende des IAW und Alumni der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) geladen. Redner des Abends war Dr. Alexander Kern, Neurologe und Studierender des berufsbegleitenden MBA Gesundheitsmanagement.

Dr. Kern nahm die interessierten Zuhörer mit auf eine spannende Reise durch das menschliche Gehirn und beleuchtete neurowissenschaftliche Grundlagen wie z.B. die evolutionäre Organisationstheorie. Konkret ging es in seinem Vortrag um die Frage, wie sich das menschliche Gehirn im Laufe der Evolution als Antwort auf die zunehmende Komplexität der Umwelt entwickeln konnte. Gerade mit Blick auf die zunehmenden Anforderungen in der modernen Arbeitswelt, konnte der Neurologe den Gästen wertvolle Empfehlungen aussprechen, wie sich das Gehirn optimal und mit größtmöglichem Nutzen im heutigen Berufsleben einsetzten lässt. Im Anschluss an den Vortrag hatten die Zuhörer bei Häppchen und Getränken Gelegenheit Fragen zu stellen und sich auszutauschen.

Die Kaminabende des IAW dienen dazu, in kleinem Kreis innovative Entwicklungen über das Studium hinaus zu betrachten. Neben dem Austausch steht hier insbesondere die Vernetzung der Teilnehmer im Mittelpunkt. Jeder Kaminabend widmet sich einem spezifischen Thema und soll einen fruchtbaren Dialog in persönlicher Atmosphäre fördern.

Haben Sie Themenvorschläge oder Anregungen? Kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail.