Lehrveranstaltungsevaluation

Mit Hilfe der Lehrveranstaltungsevaluation werden Informationen zur Qualität vorrangig im Kernbereich Studium und Lehre aus der Sicht der Studierenden zusammengetragen. Die Daten dienen als Grundlage zur Sicherung bzw. Optimierung und Weiterentwicklung der Lehrqualität. Im Wesentlichen werden die Zufriedenheit mit dem Dozenten, die Workload, die angewendete Didaktik und Methodik sowie die Praxisorientierung der Lehrveranstaltung abgefragt. Die Befragung erfolgt semesterweise. Die Studiendekane stellen die ordnungsgemäße Organisation, Durchführung und Dokumentation der Evaluationen sowie die strategische Weiterentwicklung der Verfahren sicher. Die Evaluationsergebnisse werden in den entsprechenden Gremien diskutiert. Enthaltenes Verbesserungspotential wird ausgelotet und Handlungsmaßnahmen ermittelt und umgesetzt. Die Lehrveranstaltungen werden semesterweise evaluiert. 

Studiengangevaluation

Die Studiengangevaluation zielt auf die regelmäßige Überprüfung des gesamten Studienjahres ab. Im Fokus stehen das Erkennen von Stärken und Schwächen der Abläufe und Inhalte des Studiums im gesamten Studienjahr. Die so erlangten Erkenntnisse dienen der Verbesserung der allgemeinen Rahmenbedingungen in Studium und Lehre und der Weiterentwicklung und Steigerung der Qualität der Abläufe, Strukturen und Inhalte der Studiengänge. Die Studiengangevaluation wird auf die gleiche Weise wie die Lehrveranstaltungsevaluation organisiert und durchgeführt und findet einmal jährlich statt.

Erstsemesterbefragung

Ziel der Erstsemesterbefragung ist die regelmäßige Evaluation der Studieneingangsphase, um frühzeitig Stärken und Schwächen des Studiums zu erkennen und den Übergang von der Schule ins Studium sowie den Einstieg ins Studium kontinuierlich weiterzuentwickeln und zu verbessern. Kerninhalte der Befragung sind die Zufriedenheit mit den Informations- und Einführungsveranstaltung, den Abläufen in der Studieneingangsphase an der THI sowie mit dem Einstieg ins Studium. Des Weiteren werden die Motivationsgründe für die Wahl der Hochschule ermittelt. Befragt werden alle Studienanfänger in der grundständigen Lehre in jedem Wintersemester. Am IAW erfolgt die Befragung zu Beginn jeder neuen Kohorte. Ca. sechs bis acht Wochen nach Studienbeginn werden die Erstsemester zur Teilnahme an der Onlinebefragung eingeladen. Die Ergebnisse werden in den Gremien diskutiert und fließen in den kontinuierlichen Verbesserungsprozess des Qualitätsmanagements ein.
Aggregierte Ergebnisse der Erstsemesterbefragung finden Mitarbeiter und Studierende der THI unter folgendem Link .

Absolventenbefragung

Einmal jährlich werden alle Absolventen befragt, die im vorausgegangen Jahr ihr Studium an der THI abgeschlossen haben. Mittels einer Onlinebefragung werden die allgemeinen Rahmenbedingungen in Studium und Lehre, die Wahrnehmung der THI, die Tätigkeit vor und nach dem Studium, den Verbleib nach Studienabschluss, die Bedingungen der derzeitigen beruflichen Situation sowie die im Studium erworbenen Kompetenzen abgefragt. Ziel der Absolventenbefragung ist insbesondere der Abgleich zwischen dem Anforderungs- und dem Kompetenzprofil sowie das Erkennen von Stärken und Schwächen in der Konzeption und Gestaltung der Studiengänge. Die Auswertung der computergestützten Befragung erfolgt durch das Qualitätsmanagementteam und den Vizepräsident für Studium, Lehre und Alumni. Die Ergebnisse werden in den Gremien diskutiert und fließen in den kontinuierlichen Verbesserungsprozess des Qualitätsmanagements ein. 

Zusätzlich zur Absolventenbefragung nimmt die THI am Bayerischen Absolventenpanel (BAP) teil.
Diese Langzeitstudie wird bayernweit seit dem Jahr 2005 vom Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung und Hochschulplanung (IHF) durchgeführt. Für das BAP werden ausgewählte Absolventenjahrgänge zu mehreren Zeitpunkten befragt: ein erstes Mal rund anderthalb Jahre nach ihrem Hochschulabschluss, ein zweites Mal nach vier und ein drittes Mal nach acht Jahren. Die THI beteiligt sich von Beginn an am Forschungsprojekt und nahm im Wintersemester 2015/16 bereits zum 3. Mal am BAP teil.

Lehrberichte

Als weiteres Instrument zur Sicherung der Qualität in Lehre und Studium werden jährlich von den Studiendekanen aller Fakultäten Lehrberichte erstellt. Zielsetzung der Lehrberichte ist es, die Situation der Lehre sowie die Organisation der Studiengänge zu beurteilen, die Qualität der Lehre und des Studiums an der THI zu sichern, Verbesserungspotential zu erkennen und Lehre und Studium weiterzuentwickeln.

Die Lehrberichte werden anhand einer einheitlichen Vorlage erstellt. Neben den Studierendenstatistiken, die vom Zentralen IT-Service bereitgestellt werden, enthalten die Lehrberichte umfassende Berichte und Analysen zur Didaktik, zur Internationalität, zum Praxis- und Anwendungsbezug, zu Rankings und Akkreditierungen sowie zu den aggregierten Evaluationsergebnissen der Fakultät. Darüber hinaus werden in den Lehrberichten fortlaufend Verbesserungspotentiale und -maßnahmen dokumentiert und beschrieben.

Die Lehrberichte werden fakultätsintern und hochschulweit in den Gremien diskutiert. Die Ergebnisse fließen in den kontinuierlichen Verbesserungsprozess (PDCA Zyklus) des Qualitätsmanagements an der THI ein.

Kontakt

Qualitätsmanagementbeauftragter/Leitung Stabsstelle
Philipp Hecht
Tel. : +49 841 9348-2170
Raum : D015
E-Mail :
Referentin Qualitätsmanagement
Erika Schlichenmaier
Tel. : +49 841 9348-2132
Raum : D019
E-Mail :