THinsight Januar 2018 Editorial

Liebe Leserinnen und Leser,

die Digitalisierung wird unsere beruflichen wie privaten Lebensbereiche umfassend verändern. Insbesondere unsere Absolventen werden als Young Professionals die Digitalisierung der Arbeits- und Geschäftswelt als eine ihrer Kernaufgaben aktiv gestalten. In Zeiten disruptiven Wandels sind kreative und innovative Ideen gefragt, die bestehende und neue Kundenbedürfnisse auf eine bisher ungewohnte Art bedienen. Die Digitalisierung bietet auch jungen Gründern vielfältige Chancen. Um Start-Ups, gerade im digitalen Bereich, umfassend zu fördern, hat die THI die Gründerausbildung als festen Bestandteil in das Curriculum aufgenommen, so dass alle Studierende die Möglichkeit haben, sich bis zu ihrem Abschluss im Thema Entrepreneurship zu qualifizieren.

Das Entrepreneurship-Konzept, für das die THI 1,1 Mio. Euro von der Bayerischen Staatsregierung erhält, sieht darüber hinaus Entrepreneurship-Maßnahmen außerhalb des Curriculums vor. So etabliert die Hochschule unter anderem ein Mentoring-System für studentische Unternehmensgründer und Gründungswettbewerbe in Kooperation mit dem Digitalen Gründerzentrum „brigk“, das in unmittelbarer Nachbarschaft zum Campus als neuer Hotspot für die digitale Gründerszene entsteht. Darüber hinaus richtet die THI ein Unternehmensgründer-Labor ein, in dem Studierende und Jung-Wissenschaftler an innovativen Fragestellungen in der Digitalisierung arbeiten und Lösungen prototypisch entwickeln können.

Was die THI noch bewegt, das erfahren Sie in diesem Newsletter, der Sie ein bis zweimal pro Semester über aktuelle Entwicklungen und Projekte informiert.

Mit besten Wünschen für eine angenehme Lektüre sowie für ein erfolgreiches Jahr 2018,

Ihr Prof. Dr. Walter Schober

Präsident der Technischen Hochschule Ingolstadt

...zu den Artikeln

Digitale Lehre an der THI

Die digitale Lehre wird an der THI zunehmend ausgebaut – ein besonderer Fokus liegt dabei auf „Blended Learning“. Dabei handelt es sich um eine Lehr-... mehr

THI-Absolvent analysiert ungenutztes Potenzial im Skisprung

Skispringer könnten bis zu zwei Meter weiter springen, wenn sie die Haltung von Kopf und Handflächen verändern. Das hat Michael Klasna, Absolvent der... mehr

Mission Statement der THI Business School

Die THI Business School hat im Rahmen ihrer geplanten AACSB-Akkreditierung ein Mission Statement entwickelt, das auch als Ausgangsbasis für die... mehr

Besserer Schutz für Smart Homes

Mit dem Smart TV Filme aus dem Internet streamen, Video-Konversationen führen oder auf andere Geräte im Haus zugreifen – das Internet der Dinge in den... mehr

Solare Wärme für Nahwärmenetze

Nahwärmenetze können ausgezeichnet mit solarer Wärme nachgerüstet werden – das haben THI-Forscher rund um Prof. Dr. Wilfried Zörner, Leiter des... mehr

Talente fördern

Die Technische Hochschule Ingolstadt (THI) hat für ihr Begabtenförderungskonzept „THI Talent3“ eine Förderung über 75.000 Euro vom Bayerischen... mehr