Wie sieht ein nachhaltiges modernes Leben aus?

Vortragsreihe von „Mensch in Bewegung“ diskutiert Zukunft

Hand hält leuchtende Glühbirne vor Blätterwand, dazu Symbole für Nachhaltigkeit

Symbolbild (Quelle: Adobe Stock)

Worin liegen die Chancen eines nachhaltigen modernen Lebens? Was sind seine Herausforderungen? Was die Risiken? Diesen Fragen widmet das Transferprojekt „Mensch in Bewegung“ eine eigene Vortragsreihe. Dabei setzen sich die Referenten der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) und der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) mit spannenden – und ungewöhnlichen – Aspekten des Themas auseinander.

So schlägt die Veranstaltung einen Bogen von den Auswirkungen der Digitalisierung auf den Arbeitsmarkt hin zur Bedeutung Künstlicher Intelligenz für unser Schicksal. Es geht um die Wechselwirkungen von Elektromobilität und Energiesystem oder um automatisiertes Fahren mit dessen Potenzialen für Sicherheit und Nachhaltigkeit. Außerdem wird angesichts der aktuellen Krisen und Pandemien die Frage diskutiert, ob wir in einem apokalyptischen Zeitalter leben.

Die Vortragsreihe startet am 5. November 2020 um 18.30 Uhr und läuft über das gesamte Wintersemester. Die Reihe ist als Online-Format konzipiert und bietet nach den jeweils 45-minütigen Vorträgen die Möglichkeit, den Referenten Fragen zu stellen und zu diskutieren. Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger. Mehr Informationen zu den einzelnen Vorträgen und zur Anmeldung finden sich unter:

https://mensch-in-bewegung.info/event/ringvorlesung-nachhaltiges-modernes-leben/

„Mensch in Bewegung“ ist ein gemeinsames Projekt der THI und der KU. Das Ziel des Projekts ist es, den Wissensaustausch (Transfer) zwischen Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu fördern. Der Fokus liegt in den Themen Mobilität, Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Bürgerschaftliches Engagement. Das Projekt wird im Rahmen der Innovativen Hochschule vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Kontakt

Pressesprecher/ Leitung Stabsstelle Marketing & Kommunikation
Dr. Georg Schulz
Tel.: +49 841 9348-2134
E-Mail: