Weitere Termine für die Ringvorlesung „Energie – Umwelt – Nachhaltigkeit“

Expertinnen und Experten aus der wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Praxis kommen zu Wort

Die Fakultät Maschinenbau startet wieder ihre Ringvorlesungen.

Die Technische Hochschule (THI) führt die erfolgreiche Ringvorlesungs-Serie „Energie – Umwelt – Nachhaltigkeit“ auch im Sommersemester fort. Das Themenspektrum, zu dem Expertinnen und Experten aus der wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Praxis eingeladen werden, reicht von einem Bericht über die Energiesituation in Spanien über Wärmepumpen als Schlüsseltechnologie bis hin zum Status und den Visionen der Elektromobilität in Ingolstadt.  

Zielgruppe sind Studierende, Schülerinnen und Schüler, Umweltgruppen, Politikerinnen und Politiker sowie interessierte Gäste. Die jeweils 45-minütigen Vorträge finden mittwochs um 18.30 Uhr online über Zoom und vor Ort in der THI statt. Die Zugangsdaten und weitere Informationen sind unter www.thi.de/go/ringvorlesung-umwelt zu finden.

Am Mittwoch, 1. Juni, um 18.30 Uhr geht es um den „Beitrag zur Wärmewende – Wärmepumpen für die Gebäudesanierung“ mit den Referenten Prof. Dr. Tobias Schrag – Professor für Gebäudeenergietechnik an der Fakultät Maschinenbau und dem Institut für neue Energie-Systeme (InES) der THI und Georg Bergsteiner von der Firma Georg Bergsteiner GmbH aus Manching. Die Wärmewende war schon vor der Ukraine-Krise eine unserer größten gesellschaftlichen und technischen Herausforderungen. Jetzt ist sie es immer noch - nur mit erhöhtem Tempo. Die Wärmepumpe spielt dabei als Schlüsseltechnologie eine entscheidende Rolle, vor allem als Gebäudeenergieversorgung. Im Neubau dominiert sie schon den Markt, in der Bestandssanierung jedoch hat sie noch lange nicht die Rolle, die sie dort übernehmen kann und muss. Im Vortrag werden die demnächst drastisch veränderten Randbedingungen sowie verschiedene technische Lösungen dargestellt und aufgezeigt, was meist möglich wäre, aber bisher zu selten umgesetzt wird.

Und am 8. Juni geht es um das Thema „Elektromobilität – Status und Visionen in Ingolstadt“. Hubert Stockmeier, Geschäftsführer der Stadtwerke Ingolstadt Netze GmbH, beleuchtet den Status der E-Mobilität in Deutschland und im Speziellen in Ingolstadt. Dazu gehört auch eine Prognose zur E-Mobilität und die Bedeutung, die das Thema bei den Stadtwerken Ingolstadt spielt. Gleichzeitig beleuchtet er die Zukunftsfähigkeit der Ingolstädter Stromnetze und des Umspannwerkes mit besonderem Fokus auf E-Mobilität. Ein Ausblick auf eine mögliche Zukunft der E-Mobilität rundet den Vortrag ab.

Im Anschluss stehen die Vortragenden für Diskussionen zur Verfügung. Organisiert wird die Veranstaltung von Prof. Dr. Sabine Bschorer, Professorin für Strömungsmechanik, Energietechnik und Verfahrens- und Umwelttechnik in der Fakultät Maschinenbau, Studiengangleiterin „Energiesysteme und Erneuerbare Energien“ (www.thi.de/go/eee).

Kontakt

Pressesprecherin
Gloria Geissler-Brems
Tel.: +49 841 9348-2135
Raum: D015
E-Mail:
Leitung Stabsstelle Hochschulkommunikation
Severin Mantel-Lehrer
Tel.: +49 841 9348-2132
Raum: D013
E-Mail: