Virtueller Tag der Elektromobilität an der Technischen Hochschule Ingolstadt

Referent: Kurt Sigl, Präsident des Bundesverbands eMobilität

Logo Tag der Elektromobilität

Quelle: THI

Die Technische Hochschule Ingolstadt (THI) und der Verein der Deutschen Ingenieure (VDI) laden am Mittwoch, 13. Mai, um 20 Uhr zu einem Virtuellen Tag der Elektromobilität im Rahmen der „Online-Ringvorlesung zur Elektromobilität“ der THI ein. Diese Veranstaltung dient allen Interessierten als Ersatzangebot für den beliebten Tag der Elektromobilität, der in diesem Jahr wegen der Corona-Krise nicht live an der THI stattfinden kann.

Elektromobilität ist mit der Einführung von E-Scootern in Großstädten in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen. Was im niederschwelligen Zweiradbereich bereits Erfolge bei der breiten Masse erzielt, wird sich nun auch bei Fahrzeugen auf vier Rädern beweisen müssen. 2020 gilt in der Branche hier als Schlüsseljahr, denn nun sind die von der EU festgesetzten CO2-Flottengrenzwerte erst­mals verbindlich einzuhalten. Währenddessen arbeitet auch die Wissenschaft mit Hochdruck an der Weiterentwicklung von Elektrofahrzeugen. An der THI wird die E-Mobilitätsforschung unter anderem auch mit Künstlicher Intelligenz kombiniert, beispielsweise im Bereich der intelligenten Batterie.

Beim Virtuellen Tag der Elektromobilität, der über Zoom und Skype for Business stattfindet, referiert Kurt Sigl, Präsident des Bundesverbands eMobilität (BEM), zum Status quo der Elektromobilität in Deutschland. Moderiert wird die Online-Veranstaltung von Rainer Wetekam, Leiter der VDI-Bezirksgruppe Ingolstadt, in Kooperation mit THI-Professor Dr. Hans-Georg Schweiger, der die Ringvorlesung zur Elektromobilität verantwortet. Die Veranstaltung dauert ca. 60 bis 90 Minuten.

Informationen zur Einwahl in das Zoom/Skype-for-Business-Meeting: https://www.thi.de/go/emobtag

Kontakt

Pressesprecher/ Leitung Stabsstelle Marketing & Kommunikation
Dr. Georg Schulz
Tel.: +49 841 9348-2134
E-Mail: