THI-Vortragsreihe von „Mensch in Bewegung“: Wie lässt sich nachhaltiges modernes Leben gestalten?

Erster Vortrag am 29. September zum Thema Energieeffizienz im Verkehrssektor

In der Wissenschaftsgalerie in der Ingolstädter Ludwigsstraße 39 werden spannende Projekte und Forschungsergebnisse zu wichtigen Zukunftsthemen präsentiert. (Foto: THI)

Worin liegen die Chancen eines nachhaltigen modernen Lebens? Was sind seine Herausforderungen? Was die Risiken? Und wie sieht die Zukunft aus? Diese Fragen stellt das Transferprojekt „Mensch in Bewegung“ auch im Wintersemester wieder. Referenten der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) und Gastreferenten beleuchten das Thema aus verschiedenen Perspektiven und bringen Erfahrungen aus der Praxis ein.

Die Vortragsreihe hat in diesem Semester das Ziel, nicht nur theoretische Umsetzungen zu erklären, sondern auch konkrete Beispiele für nachhaltiges modernes Leben vorzustellen, wie zum Beispiel die Spiegelfabrik in Fürth als Konzept für ein nachhaltiges modernes Zusammenleben oder innovative Mobilitätsformen zu zeigen, die die Zuhörerinnen und Zuhörer auch in der Wissenschaftsgalerie in Ingolstadt erleben können.

 

Die Vortragsreihe startet am Donnerstag, 29. September, um 18.30 Uhr und läuft über das gesamte Wintersemester. Die Reihe ist als Online-Format konzipiert und bietet nach den jeweils 60-minütigen Vorträgen die Möglichkeit, den Referierenden Fragen zu stellen und zu diskutieren. Eingeladen sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger.

Los geht es am ersten Termin mit einem Vortrag von Prof. Dr. Uwe Holzhammer und Manuel Schweizer zum Thema „Energieeffizienz im Verkehrssektor - Zukunft mit 15 Millionen E-Autos?“ Die Elektromobilität kann ein zentraler Baustein sein, um die Klimaziele im Verkehrssektor zu erreichen. Der Bestand vollelektrischer Pkw soll nach den Zielvorgaben der Bundesregierung von aktuell über einer halben Million auf 15 Millionen Elektrofahrzeuge im Jahr 2030 anwachsen. Prof. Dr. Uwe Holzhammer und Manuel Schweizer betrachten in diesem Vortrag den Energie- und Leistungsbedarf bei einer zunehmenden Zahl von Elektrofahrzeugen und verschiedene Einflüsse darauf.

Prof. Dr.-Ing. Uwe Holzhammer hat eine Forschungsprofessur für Energiesystemtechnik am Institut für neue Energie-Systeme (InES) an der Technischen Hochschule Ingolstadt innen und ist Clustersprecher „Nachhaltige Entwicklung“ im Projekt Mensch in Bewegung. Manuel Schweizer ist wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für neue Energie-Systeme (InES) an der Technischen Hochschule Ingolstadt und Mitarbeiter im Projekt Mensch in Bewegung.

Mehr Informationen zu den einzelnen Vorträgen und zur Anmeldung finden sich unter: https://events.thi.de/NmL_WS22

„Mensch in Bewegung“ ist ein gemeinsames Projekt der THI und der KU. Das Ziel des Projekts ist es, den Wissensaustausch (Transfer) zwischen Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Zivilgesellschaft zu fördern. Der Fokus liegt in den Themen Mobilität, Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Bürgerschaftliches Engagement. Das Projekt wird im Rahmen der Innovativen Hochschule vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert.

Kontakt

Pressesprecherin
Gloria Geissler-Brems
Tel.: +49 841 9348-2135
Raum: D015
E-Mail:
Leitung Stabsstelle Hochschulkommunikation
Severin Mantel-Lehrer
Tel.: +49 841 9348-2132
Raum: D013
E-Mail: