Neue Chancen für geflüchtete Akademiker: „THIntegriert“ verlängert

Bewerbung für zweiten Durchlauf des Qualifikationsprogrammes ab sofort möglich

Das 2020 ins Leben gerufene Programm zur Qualifikation geflüchteter Akademiker wird wegen des großen Erfolges auch in diesem Jahr fortgeführt. Eine Bewerbung ist über das Institut für Akademische Weiterbildung der Technischen Hochschule Ingolstadt möglich. (Foto: THI)

Ingolstadt, 16.06.2021  

Auch zum Wintersemester 2021/22 haben Geflüchtete die Chance, sich für das Programm „THIntegriert“ an der Technischen Hochschule Ingolstadt zu bewerben. Nach dem erfolgreichen Start einer ersten Gruppe im Herbst 2020, ist nun ein weiterer Durchlauf in Planung. Enden soll das Programm mit Hochschulzertifikat im März 2023. Eine Bewerbung für eine Teilnahme ist bis zum 15. Juli 2021 möglich.

„THIntegriert“ richtet sich an Geflüchtete, die in ihrem Heimatland bereits ein technisch-naturwissenschaftliches oder wirtschaftliches Studium abgeschlossen bzw. eine vergleichbare Qualifikation erworben haben. Über einen ganzheitlichen Ansatz werden die Teilnehmenden sprachlich, IT-fachlich und persönlich bei Ihrem ersten Eintritt in den deutschen Arbeitsmarkt intensiv unterstützt.

„Wir freuen uns sehr, dass THIntegriert im Herbst 2020 so erfolgreich gestartet ist. Nachdem unsere Teilnehmer bisher vor allem ihre sprachlichen Kompetenzen ausbauen konnten, liegt der Fokus nun auf der Weiterqualifizierung in arbeitsmarktrelevanten Themen, wie zum Beispiel der Digitalisierung. Auch einen vorzeitigen Berufseinstieg eines Teilnehmenden konnten wir in diesem Programm schon begleiten. Eine hervorragende Basis, um mit dem Hochschulzertifikat THIntegriert in eine zweite Runde zu gehen“, erklärt Prof. Dr. Alfred Quenzler, Leiter des Programms.

Insgesamt umfasst „THIntegriert“ über die Dauer von drei Semestern drei Ausbildungs-Phasen: In Phase eins absolvieren die Geflüchteten einen Intensivsprachkurs zur Erlangung des Deutschniveaus C1. Begleitet wird dies von einem IT-Workshop und einer Beratung zur individuellen Kompetenzanalyse. Phase zwei umfasst fünf Module mit digitalen Lerninhalten, die unter anderem Grundlagen zu Digital Business, Software-Entwicklung, Internettechnologien und Agilen Methoden vermitteln. Auch Softskills wie Rhetorik, Präsentation oder Interkulturelles Training werden in dieser Phase trainiert. In der dritten Phase ist ein 20-wöchiges Praktikum in regionalen Partnerunternehmen vorgesehen. Begleitet wird das gesamte Programm von einem Mentoring durch Paten aus der beruflichen Praxis.

„THIntegriert“ wird vom Institut für Akademische Weiterbildung (IAW) organisiert und vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) gefördert. Kontakt per E-Mail unter thintegriert@thi.de. Weitere Informationen zur Bewerbung unter: www.iaw-in.de

Über das Institut für Akademische Weiterbildung

Das Institut für Akademische Weiterbildung fasst alle Weiterbildungsaktivitäten der THI zusammen. Das Angebot des Instituts umfasst neben berufsbegleitenden Bachelor-, Master- und MBA-Studiengängen auch Programme mit Hochschulzertifikaten (u. a. „THIntegriert“) sowie Corporate-Programme in den Bereichen Automotive, Technik, Wirtschaft, IT und Gesundheitsmanagement.

Kontakt

Pressesprecherin
Gloria Geissler-Brems
Tel.: +49 841 9348-2135
E-Mail:
Leitung Stabsstelle Hochschulkommunikation
Severin Mantel-Lehrer, B. A.
Tel.: +49 841 9348-2132
Raum: D013
E-Mail: