Nachwuchsforschungsgruppe wird an der THI erstmalig eingeworben

Förderung von Nachwuchswissenschaftlern im Rahmen der Bekanntmachung „BattFutur“

Forschung zur Bestimmung der Alterung von Batteriezellen: (von rechts) Technologiefeldleiter Dr. Meinert Lewerenz, Doktoranden Pablo Morales Torricos und Sascha Speer

Die Forschungsgruppe ELS (Elektromobilität und Lernfähige Systeme) kann sich freuen: Der Zuwendungsbescheid für die Nachwuchsforschungsgruppe I-BasE (Innovative Batterieteststrategien für die Energiewende) unter der Leitung von Dr. Meinert Lewerenz, Technologiefeldleiter am Institut für Innovative Mobilität ist angekommen. „Dies ist ein toller Erfolg für unsere Gruppe und zeigt, dass wir bei der Forschung ganz vorne mitspielen.“, sagt Dr. Meinert Lewerenz. Neben der Gruppenleitung werden vier Doktoranden über insgesamt 5 Jahre hinweg gefördert. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren und erste Stellenausschreibungen sind bereits online. Das Projekt hat ein Volumen von insgesamt 2,2 Mio. Euro und wird am 1.1.2022 starten.

Die Nachwuchswissenschaftler werden im Rahmen der Bekanntmachung „BattFutur“ durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert. Ziel der Forschungsgruppe ist es, neue industrierelevante Teststrategien für Lithium-Ionen-Zellen in einem interdisziplinären und internationalen Team zu entwickeln, die reversible Kapazitätseffekte und Zusatzeffekte durch die Beschleunigung der Alterungstests berücksichtigen. Gleichzeitig ist die Leitung einer Nachwuchsforschungsgruppe besonders hilfreich für die Berufbarkeit als Professor.

An dem Projekt sind die Industriepaten Keysight, MAHLE und Battery Dynamics mit Know-How, Testequipment und Batteriezellen beteiligt.

Kontakt

Pressesprecherin
Gloria Geissler-Brems
Tel.: +49 841 9348-2135
E-Mail:
Leitung Stabsstelle Hochschulkommunikation
Severin Mantel-Lehrer
Tel.: +49 841 9348-2132
Raum: D013
E-Mail: