Im Wintersemester hat die THI wieder Deutschlandstipendien vergeben

Die Technische Hochschule Ingolstadt (THI) hat 42 Deutschlandstipendien vergeben. Ein Jahr lang erhalten Studierende mit herausragenden Leistungen und gesellschaftlichem Engagement monatlich 300 Euro. Finanziert wird das Stipendium zur Hälfte von privaten Förderern und zur Hälfte vom Bund.

Die Stiftergemeinde Zukunft Neuburg unterstützt gleich vier Stipendiaten, hier im Bild zusammen mit Prof. Dr. Walter Schober und dem Neuburger OB Dr. Bernhard Gmehling. (Quelle: THI)

Gruppenfoto aller Stipendiaten und Stifter bei der Verleihung der Deutschlandstipendien an der THI. (Quelle: THI)

In einer feierlichen Zeremonie überreichte THI-Präsident Prof. Dr. Walter Schober 42 Studierenden ihre Urkunden. Vertreter der 20 Förderer erhielten Dankesurkunden für ihre Unterstützung der Studierenden. Damit haben sich die Anzahl der Stipendiaten und Förderer gegenüber dem Vorjahr jeweils um etwa ein Drittel erhöht.

In seiner Festrede betonte der Neuburger Oberbürgermeister Dr. Bernhard Gmehling die große Bedeutung des im Herbst 2021 eröffneten Standorts Campus Neuburg der THI für seine Stadt. Alleine nach Neuburg gingen diesmal 10 Stipendien.

Im Rahmen der Veranstaltungen erzählten einige Stipendiaten, was das Stipendium für sie bedeutet. So sagte zum Beispiel Marvin Rembrink, der Künstliche Intelligenz im Rahmen eines dualen Studiums studiert: „Das Deutschlandstipendium ermöglicht es, dass ich mich voll auf mein Studium konzentrieren kann, ohne an die finanzielle Belastung denken zu müssen“.

THI-Präsident Prof. Dr. Walter Schober sagte: „Ein großer Dank geht an alle Stifter, die durch ihre Unterstützung die Vergabe des Deutschlandstipendiums erst möglich machen. Damit können wir herausragende Leistungen und soziales Engagement honorieren und den Stipendiatinnen und Stipendiaten den Weg im Studium erleichtern.“

Die THI vergibt das Deutschlandstipendium seit elf Jahren. Das Deutschlandstipendium ist das größte öffentlich-private Projekt im Bildungsbereich in Deutschland. Seit 2011 fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung talentierte Studierende aller Fachrichtungen mit 300 Euro im Monat, die zur Hälfte von privaten Förderern wie Unternehmen, Stiftungen und Privatpersonen getragen werden. Die andere Hälfte steuert der Bund bei.

Bewerbungen für das Deutschlandstipendium sind für Erstsemester jeweils zwischen 15. Juli und 15. Oktober über die Website www.thi.de/go/deutschlandstipendium möglich, für höhere Semester von 15. Juli bis 15. September.

Kontakt

Referentin des Präsidenten
Carina Bussolera
Tel.: +49 841 9348-1112
Raum: D019
E-Mail:
Leitung Stabsstelle Hochschulkommunikation
Severin Mantel-Lehrer
Tel.: +49 841 9348-2132
Raum: D013
E-Mail: