Europäische Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler treffen sich an der THI

Beim Ignaz Kögler Research Summer Camp geht es ab 27. September um das Zukunftsfeld der Akustik.

Probandin in einem schalldichten Raum.

Über Akustik wird auch an der TH Ingolstadt geforscht.

25 junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus ganz Europa treffen sich vom 27. September bis 1. Oktober an der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) zum Summer Camp. Initiiert und vorgeschlagen von Prof. Dr.-Ing. Jörg Bienert (THI-Fakultät Maschinenbau) liegt der Schwerpunkt des Summer Camps auf dem Zukunftsfeld der Akustik - einer Wissenschaft zwischen Psychologie, Medizin und Technik. Themen der Veranstaltung werden die Technische Akustik, die Psychoakustik und die Musikalische Akustik sein. Ausgehend von Philosophie und Ethik, über die Wirkung auf den Menschen bei Musik und Lärm stehen auch modernste Simulationsthemen zur Schallentstehung bis zur Fahrzeugakustik in Zeiten der E-Mobilität auf der Agenda.

Abgerundet wird das Programm durch einen Besuch von Audi, eine Tour mit Frankenstein
in der Ingolstädter Altstadt und die gemeinsame Übernachtung im Kloster Plankstetten.

Das diesjährige Leitthema wurde vom Wissenschaftsrat der Exzellenzstiftung Ingolstädter Wissenschaft – Ignaz Kögler zur Förderung für das Jahr 2021 ausgewählt. Die Stiftung möchte mit dem Format des Research Summer Camps Nachwuchswissenschaftler zusammenbringen und den Austausch zu interdisziplinären und zukunftsweisenden Leitthemen fördern.

Kontakt

Pressesprecherin
Gloria Geissler-Brems
Tel.: +49 841 9348-2135
E-Mail:
Leitung Stabsstelle Hochschulkommunikation
Severin Mantel-Lehrer, B. A.
Tel.: +49 841 9348-2132
Raum: D013
E-Mail: