THI stellt die Vision eines idealen Krankenhauses auf dem Symposium „eHealth & Society“ vor

Im Rahmen des Symposiums „eHealth & Society“ trafen sich in München Wissenschaftler und Praktiker aus dem Bereich des Gesundheitswesens, um Know-how und Erfahrungen auszutauschen. Die Technische Hochschule Ingolstadt (THI), vertreten durch Prof. Dr Jürgen Schröder und Dagmar Tomanek, stellte dabei vor einem fachkundigen Publikum ihre Forschungsergebnisse zum Thema „Hospital 4.0 - Das ideale Krankenhaus unter besonderer Berücksichtigung digitaler Transformation“ vor.  

Anhand der Prozesse Patiententransportlogistik und OP-Personaleinsatzplanung wurde aufgezeigt, dass die ganzheitliche Wertschöpfungsoptimierung in Krankenhäusern in Verbindung mit einer digitalen Transformation erhebliches Potenzial bietet. Die Adaption der Vision von Industrie 4.0 auf das System Krankenhaus ist, nach Meinung der Autoren, möglich und sogar erforderlich. Sie bedarf jedoch im Vergleich zu industriellen Anwendungen einer besonderen Berücksichtigung des Datenschutzes.

Mehr Details zum Symposium „eHealth & Society“ unter: http://www.ehealthandsociety.eu/

Kontakt

Pressesprecherin/Leitung Stabsstelle
Julia Knetzger, M. A.
Tel. : +49 841 9348-2131
Raum : D013
E-Mail :