Sicherheit elektrochemischer Energiespeicher

Kooperation der Technischen Hochschule Ingolstadt und der Werkfeuerwehr der AUDI AG

Elektrochemische Energiespeicher sind für die Energiewende und eine erfolgreiche Elektromobilität von zentraler Bedeutung. Neben höheren Reichweiten, Energiedichten und einer Optimierung der Kosten ist vor allem die Sicherheit der Systeme ein wichtiges Thema – ebenso das Verhalten elektrochemischer Energiespeicher in kritischen Zuständen, z.B. bei Bränden von Lithium-Ionen-Batterien.

Um zu einer fachlich-fundierten Bewertung beizutragen und eine optimale Information und Ausbildung von Rettungskräften zu unterstützen, kooperiert die Technische Hochschule Ingolstadt (THI) bereits seit einiger Zeit mit der Werkfeuerwehr der AUDI AG. Im Rahmen dieser Zusammenarbeit absolvierte nun Christian Breiherr, Brandschutz für alternative Antriebe bei der AUDI AG, ein vierwöchiges Praktikum an der THI, um sich über die Bestandteile und den Betrieb verschiedener Speichersysteme zu informieren. Im Gegenzug erhielten Mitarbeiter des Technologiefelds Sichere Elektromobilität der THI während einer spannenden Führung in der AUDI AG einen tieferen Einblick in die Aufgabengebiete und Arbeitsmethoden von Feuerwehren und Rettungskräften.

Das Technologiefeld Sichere Elektromobilität der THI unter der Leitung von Prof. Dr. Hans-Georg Schweiger betrachtet die vielfältigen Aspekte der mechanischen, elektrischen und chemischen Sicherheit elektrochemischer Energiespeicher. Hierzu zählen der sichere Betrieb und das optimale Management von Speichersystemen während Laden und Entladen, sowie die sichere Einbindung der Systeme in Fahrzeuge.

Weitere Informationen zur Sicherheit elektrochemischer Energiespeicher erhalten Interessierte beim 8. Tag der Elektromobilität an der THI, der am Mittwoch, 16. Mai, stattfindet.

Bild: Mitarbeiter des Technologiefelds Sichere Elektromobilität an der Technischen Hochschule Ingolstadt mit Arbeitsgruppenleiter, Prof. Dr. H.-G. Schweiger (2. v.l.), der Leiter der Werkfeuerwehr J. Schweiger (1. v.l.) und C. Breiherr (r.a) von der Werkfeuerwehr der AUDI AG

Kontakt

Pressesprecherin/Leitung Stabsstelle
Julia Knetzger, M. A.
Tel. : +49 841 9348-2131
Raum : D013
E-Mail :