Den Straßenverkehr sicherer machen - THI beteiligt sich am Bayerischen Landestag der Verkehrssicherheit

Die THI stellt auf dem Landestag für Verkehrssicherheit verschiedene Forschungsprojekte vor. (Quelle: THI)

Innovationen im Mobilitätsbereich vorstellen und darüber diskutieren – das ist das Ziel der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) auf dem Bayerischen Landestag der Verkehrssicherheit 2019, der am Samstag, 6. Juli, von 10 bis 15 Uhr in der Ingolstädter Innenstadt stattfindet.

Die THI ist mit mehreren Forschungsprojekten präsent. Im Rahmen des Wissenstransferprojekts „Mensch in Bewegung“, ein gemeinsames Projekt mit der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt, stellt das Team von Prof. Dr. Thomas Grauschopf einen intelligenten Fahrradhelm vor. Dieser soll zukünftig die Verkehrssicherheit von Fahrradfahrern deutlich erhöhen, indem für den Fahrradfahrer relevante Verkehrsinformationen direkt ins Visier des Helms eingespiegelt werden.

Ebenfalls zu „Mensch in Bewegung“ gehört das Forschungsprojekt von Prof. Dr. Andreas Riener. Sein Forscherteam beschäftigt sich mit Fragestellungen zur Akzeptanz sowie zu Chancen und Risiken des automatisierten Fahrens. Auf dem Landestag der Verkehrssicherheit können Besucher Situationen im Stadtverkehr durch Augmented Reality- und Virtual Reality-Anwendungen nachempfinden. Zukünftig sollen durch Roadshows mit einem mobilen Fahrsimulator weitere Akzeptanzstudien durchgeführt werden.

THI-Doktorand Stefan Neumeier präsentiert sein Projekt „Teleoperiertes Fahren“ auf einem Parcours am Liebfrauenmünster. Durch diese Innovation sind zukünftig Anwendungen im Bereich des automatisierten Fahrens, beispielsweise bei unklaren Verkehrssituationen oder bei der Rückführung von Fahrzeugen, umsetzbar.

Diese und weitere Themen aus dem Forschungs- und Testzentrum CARISSMA der THI sind auf dem Vorplatz des Liebfrauenmünsters zu finden.
Weitere Informationen über den Bayerischen Landestag der Verkehrssicherheit finden Sie hier

Kontakt

Pressesprecherin/Leitung Stabsstelle
Julia Knetzger, M. A.
Tel. : +49 841 9348-2131
Raum : D013
E-Mail :