Statistik zeigt steigendes Interesse am dualen Studium

Präsentation der aktuellen Entwicklung der dual Studierenden in Bayern / Hochschule Ingolstadt weiter Spitzenreiter

Immer mehr junge Menschen entscheiden sich für ein duales Studium. Im laufenden Wintersemester sind es bayernweit fast 3.500 Studierende, darunter etwa 1.200 Erstsemester. Die aktuellen Zahlen präsentierte hochschule dual (Initiative von Hochschule Bayern e.V.) am 1. Dezember an der Hochschule Augsburg. Spitzenreiter unter den bayerischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften ist weiterhin die Hochschule Ingolstadt, an der dieses zukunftsgerichtetes Ausbildungskonzept seit über zehn Jahren ein Erfolgsmodell ist. Hochschulpräsident Prof. Gunter Schweiger freut sich über das steigende Interesse am dualen Studium, das inzwischen zu einem Markenzeichen der Hochschule Ingolstadt geworden ist: „Knapp 600 dual Studierende sind derzeit an der Hochschule Ingolstadt eingeschrieben und nutzen damit die Chance, mit einem stark praxisbezogenen Studium den Grundstein für ihre Karriere zu legen.“ Allein im Wintersemester 2010/11 haben wieder 179 Erstsemester ein duales Studium an der Hochschule Ingolstadt aufgenommen.
Beim Erfahrungsaustausch an der Hochschule Augsburg beschäftigten sich die zahlreichen Vertreterinnen und Vertreter der Hochschulen mit vielfältigen Fragestellungen rund um das duale Studium. Die Idee des dualen Studiums basiert auf einer zweigleisigen Ausbildung der Studierenden, die sich aus einer Kombination aus regulärem, wissenschaftlichem Studium an der Hochschule Ingolstadt und praktischen Phasen im Unternehmen zusammensetzt. Grundsätzlich unterscheidet man zwischen zwei Studienvarianten, dem Verbundmodell – als Verbindung zwischen Studium und kaufmännischer oder gewerblicher Ausbildung – und dem Modell der vertieften Praxis. Vor allem die Studienfelder Ingenieurwissenschaften sind gefragt, gefolgt von den Wirtschaftswissenschaften.
Insgesamt 240 duale Studienangebote und 550 kooperierende Unternehmen stehen den Studieninteressierten in Bayern zur Verfügung. Die Hochschule Ingolstadt kann derzeit über 60 Unternehmenspartner verzeichnen, darunter viele kleine und mittelständische Betriebe aber auch Großunternehmen – Tendenz steigend. In den letzten Monaten sind für das Modell der vertieften Praxis die folgenden Kooperationspartner hinzugekommen: HiPP-Werk Georg Hipp OHG (Bachelorstudiengang Wirtschaftsinformatik), Nexans autoelectric GmbH und Gigatronik Ingolstadt GmbH (alle Bachelorstudiengang Elektro- und Informationstechnik) sowie prevero AG (Bachelorstudiengänge Informatik und Wirtschaftsinformatik).

Alle Informationen rund um das duale Studium an der Hochschule Ingolstadt können im Internet abgerufen werden unter www.haw-ingolstadt.de (Duales Studium). Auf diesen Internetseiten ist auch die neue Datenbank der Hochschule Ingolstadt mit Angeboten rund um das duale Studium zu finden. Damit können sich Studieninteressierte bereits auf der Website noch ausführlicher über bestehende Kooperationen der Hochschule Ingolstadt mit der Wirtschaft informieren und sich das richtige Unternehmen zum beabsichtigten Studium suchen. Mit der Datenbank ist es jetzt einfach, entsprechende Angebote zu finden.

Kontakt

Pressesprecherin/Leitung Stabsstelle
Julia Knetzger, M. A.
Tel. : +49 841 9348-2131
Raum : D013
E-Mail :