Brasilianische Unterstützung für das Forschungs- und Testzentrum CARISSMA

Über das deutsch-brasilianische AWARE-Netzwerk konnte die Technische Hochschule Ingolstadt Professor Alessandro Zimmer von der Universidade Federal do Paraná (UFPR) für eine mehrjährige Mitarbeit im CARISSMA-Team gewinnen. Schwerpunkte von Professor Zimmer sind vorausschauende Sensorsysteme wie Kamera und Radar für sicheres automatisiertes Fahren.

Er war es, der im Jahre 2010 als Professor der späteren Partnerhochschule Universidade Federal do Paraná in Curitiba die Grundlagen für künftige Kooperationen in den Feldern Fahrzeugsicherheit und -mechatronik sowie insbesondere Körperschalltechnologie gelegt und  Kontakte zur Präfektur Curitiba sowie Ministerien des Bundesstaates Paraná hergestellt hatte, die in das AWARE-Netzwerk der THI einflossen. In den letzten Jahren fungierte Zimmer als Direktor der Innovationsabteilung der LACTEC-Institute, die mit ihrem anwendungsorientierten Profil zu den großen außeruniversitären Forschungszentren Südbrasiliens gehören und ebenfalls konstituierender Partner des AWARE-Netzwerkes sind.

Neben Professor Zimmer forschen und arbeiten mittlerweile drei brasilianische Wissenschaftler bzw. Promovenden und sieben weitere Stipendiaten an der THI. 

Foto: (v.l.) Prof. Dr. Thomas Brandmeier, Professor Alessandro Zimmer, Prof. Dr. Walter Schober, Anne-Sophie Lohmeier, Prof. Dr. Harald Göllinger. Quelle: THI

Kontakt

Pressesprecherin/Leitung Stabsstelle
Julia Knetzger, M. A.
Tel. : +49 841 9348-2131
Raum : D013
E-Mail :