Auftakt der THI-Forschungspartnerschaft SAFIR

Das Forschungsvorhaben SAFIR („Safety for all – Innovative Research Partnership on Global Vehicle and Road Safety Systems“) der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) ist offiziell gestartet. Im Rahmen einer Auftaktveranstaltung stellten die Hochschulleitung sowie beteiligte Professoren das Netzwerkprojekt mit seinen Einzelprojekten vor. Unter den rund 46 Teilnehmern befanden sich ein Vertreter des Projektträgers VDI Technologiezentrum und der Stadt Ingolstadt sowie Repräsentanten der über 20 Praxispartner (KMU, Automobilhersteller und -zulieferer, öffentliche Einrichtungen). Ein Schwerpunkt der Veranstaltung lag auf dem gegenseitigen Kennenlernen und Austausch der Gäste.

Die strategische Partnerschaft SAFIR ist im Forschungs- und Testzentrum CARISSMA der THI angesiedelt und bearbeitet den Themenkomplex der Fahrzeugsicherheit in einzelnen Forschungsprojekten, die den folgenden vier Forschungsclustern zugeordnet sind: Simulationsbasierte Testsysteme für die Pre-Crash-Phase, Testmethoden für die Globale Sicherheit, Globales Sicherheitssystem und Sichere Elektromobilität.

SAFIR wird dabei vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) im Programm „Starke Fachhochschulen – Impuls für die Region (FH-Impuls)“ gefördert, für das die THI 5,9 Mio. € beantragt hat. Das gesamte Projektvolumen einschließlich der von der Industrie bereitgestellten Mittel beträgt 7,4 Millionen Euro. Mit diesem Zuschlag ist die THI im bislang umfangreichsten Förderprogramm des BMBF für Fachhochschulen bei über 80 Bewerbern eine von deutschlandweit zehn ausgewählten Hochschulen, die über vier Jahre eine Förderung erhalten haben.

Fünf SAFIR-Projekte sind bereits gestartet, weitere Projekte, zum Beispiel mit KMU-Partnern, werden sukzessive beantragt, um das Netzwerk weiter auszubauen und zu stärken. Das im Rahmen von SAFIR generierte Wissen soll direkt in der Region Ingolstadt anwendbar sein. Der neu besetzte Wissenschaftliche Beirat von SAFIR wird im Herbst 2017 zum ersten Mal tagen.

Foto: Teilnehmer der Auftaktveranstaltung. Quelle: THI

Kontakt

Pressesprecherin/Leitung Stabsstelle
Julia Knetzger, M. A.
Tel. : +49 841 9348-2131
Raum : D013
E-Mail :