SAFIR erarbeitet ein integriertes Entwicklungs- und Testkonzept des simulationsunterstützten Fahrversuchs, bei welchem Unfälle zerstörungsfrei und unter reproduzierbaren Bedingungen getestet werden können. Die Systeme werden dabei automatisiert und simulationsunterstützt an ihre Grenzen gebracht. Fail-Safe-Funktionen können diese Grenzen erkennen und robuste Entscheidungen über die Kritikalität der Situation herbeiführen. Durch die Verbesserung der elektrischen Komponenten wie der Berücksichtigung der Batterietechnologie beim Crash wird die Sicherheit des elektrifizierten, automatisierten Fahrens weiter erhöht. Alleinstellungsmerkmal von SAFIR ist die interdisziplinäre Abdeckung des gesamten Produktlebenszyklus von der Idee bis hin zur Entsorgung. Dabei bearbeitet SAFIR den Themenkomplex der Fahrzeugsicherheit in einzelnen Forschungsprojekten, die den folgenden vier Forschungsclustern (SAFIR-Clustern, kurz: SC) zugeordnet sind:  

News

 

Zweites Innovationsforum
25.07.2018

Am 25. Juli 2018 fand das zweite Innovationsforum im Rahmen von SAFIR statt. Aufgabe und Zielsetzung war es, sich zum Thema „Versuchsträger – von der Rohplattform zum Betrieb“ über verschiedene Aspekte auszutauschen, die beim Aufbau eines Versuchsträgers zu beachten sind. An der interaktiven Runde nahmen neben dem wissenschaftlichen Personal der THI (Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter) auch Vertreter der Unternehmen EFS GmbH (Ingolstadt), Ibeo Automotive Systems (Hamburg) und Vires Simulationstechnologie GmbH (Bad Aibling) teil, die ihre Erfahrungen und Kompetenzen einbrachten. Dabei wurden die Themenbereiche „Schnittstelle“, „Validierung“ und „Infrastruktur“ priorisiert und im Rahmen eines World Café in Gruppen von 5-6 Personen tiefergehend bearbeitet. Die Ergebnisse des Innovationsforums werden nun analysiert sowie strukturiert aufbereitet und anschließend an die Teilnehmer verschickt. Die Teilnehmer werden herzlich eingeladen, sich an der Fortschreibung der Ideen und Ergebnisse zu beteiligen.

Das erste Innovationsforum fand bereits im Februar diesen Jahres zum Thema "Battery second life" statt.

Besuch des BMBF und des Projektträgers VDI TZ an der THI
24.05.2018

Marcus Wittrin, Referent im Referat 515: Forschung an Fachhochschulen im Bundesministerium für Forschung und Bildung (BMBF), besuchte uns gemeinsam mit Dr. Siegfried Schubert und Egmont Fritz vom Projektträger VDI Technologiezentrum in Ingolstadt, um die Forschungspartnerschaft SAFIR persönlich besser kennenzulernen. Neben THI-Präsident Prof. Walter Schober und Vizepräsident Prof. Thomas Suchandt - der Partnerschaftssprecher von SAFIR - nahm auch Vizekanzlerin Ass. jur. Kirsten Kohlmann, ein Vertreter von AUDI sowie SAFIR-Professoren und wissenschaftliche Mitarbeiter am Termin teil. In einer intensiven Austauschrunde erhielten die Gäste einen guten Einblick in die Themen, Strukturen, Visionen und Herausforderungen, mit denen sich das SAFIR-Team befasst. Ein Rundgang durch CARISSMA, geführt von Prof. Michael Botsch, dem stellvertretenden wissenschaftlichen Leiter von CARISSMA, bildete den Abschluss des Treffens.

Zu Beginn des Treffens gab es eine intensive Austauschrunde zu verschiedenen Themenschwerpunkten rund um die SAFIR-Partnerschaft. (Quelle: THI)
Prof. Michael Botsch, stellvertretender Leiter CARISSMA, führte die Vertreter des BMBF und des Projektträgers anschließend durch die CARISSMA-Halle sowie einige -Labore. (Quelle: THI)

Als nächster wichtiger Termin steht vom 12. bis 13. Juni 2018 die erste Transferwerkstatt im Rahmen der FH-Impuls-Begleitforschung an der HAW Hamburg an. Drei SAFIR-Vertreter werden zum Thema "Innovationsökosystem Hochschule" in Austausch mit anderen Impulspartnerschaften treten und an der Erarbeitung von Ergebnissen zur Nutzung durch den weiteren FH-Sektor mitwirken.

Weitere Meldungen aus der Partnerschaft

Rückblick zur Hannover Messe - Vertreter der THI im Gespräch mit dem Projektträger

Frau Dr. Christina Hilgers vom Projektträger VDI Technologiezentrum im Gespräch mit unserem Team. Ihren Bericht können Sie hier nachlesen.

 

 

Repräsentanten der THI im Gespräch mit Frau Dr. Christina Hilgers (vorne rechts) vom Projektträger VDI TZ. (Quelle: BMBF/Isabell Massel)

23. April 2018
Bundesverkehrsminister Scheuer besuchte unseren Stand auf der Hannover Messe, die Pressemeldung dazu finden Sie hier.

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (links) im Gespräch mit Georg Overbeck (Kaufmännischer Leiter ZAF; 2. v. l.), Jörg Perwitzschky (Bayern Innovativ; 2. v. r.) sowie Matheus Zimmermann (Wissenschaftlicher Mitarbeiter CARISSMA; rechts). (Quelle: Bayern Innovativ)

SAFIR auf der Hannover Messe 2018!

23. bis 27. April 2018, Messegelände der Deutschen Messe, Hannover

Als Partner und Mitaussteller von Bayern Innovativ wird die THI in Halle 2 "Research & Technology" auf Stand A52 vertreten sein. Dort präsentiert die THI mit ihrem Forschungsbau für Fahrzeugsicherheit CARISSMA und SAFIR neueste Entwicklungen im automatisierten Fahren.

Nominierung für den Hermes Award

Im Rahmen der Hannover Messe haben sich der langjährige Partner Continental AG (Stand E18 in Halle 5 "Leichtbau") und die THI gemeinsam mit dem neuen integralen Sicherheitssystem SAFE um den HERMES AWARD der Deutschen Messe AG beworben und wurden als eines der besten fünf Projekte offiziell für den Award nominiert. Im Forum "tech transfer" in Halle 2, Stand B02, wird sich die THI deshalb auch am Hermes Award-Stand präsentieren.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

 

Ansprechpartner

Partnerschaftssprecher/Vizepräsident Forschung
Prof. Dr.-Ing. Thomas Suchandt
Tel. : +49 841 9348-3710
Raum : D026
E-Mail :
Projektkoordinatorin SAFIR
Dipl. Kulturwirtin Sabine Kapfhamer
Tel. : +49 841 9348-6407
Raum : P202
Fax : +49 841 9348-996407
E-Mail :

Förderkennzeichen: 13FH7M1IA

Fördermittelgeber und Programm