World Usability Day an der Technischen Hochschule Ingolstadt

Vorträge, Laborführungen und Studierenden-Arbeiten

Erlebte Virtual Reality beim World Usability Day. Quelle: THI

Die Technische Hochschule Ingolstadt (THI) beteiligt sich am Donnerstag, 14. November, zum dritten Mal mit einem eigenen Programm am World Usability Day und lädt dazu die Öffentlichkeit ein. Gemeinsam mit dem Spiegel Institut, einem Beratungsunternehmen für Consumer Research und User Experience Consulting, bietet die THI von 15 bis ca. 19 Uhr ein abwechslungsreiches Programm rund um das Thema Usability und User Experience (die Benutzerfreundlichkeit und das Nutzungserlebnis von technischen Systemen) an.

Neben Vorträgen von ausgewiesenen Experten präsentieren Studentinnen und Studenten ihre aktuellen Arbeiten. Forschungsgruppen der THI öffnen ihre Labore und geben einen Einblick in ihre Projekte. Dazu werden Führungen angeboten, welche die unterschiedlichen Aspekte des diesjährigen Mottos „Designing for the future we want“ aufgreifen. Weitere Höhepunkte sind der Vortrag „User Experience in Automated Contexts - From Factory to Automobiles“ von Prof. Dr. Alexander Meschtscherjakov der Universität Salzburg und die Abschluss-Keynote zum Thema „Work and Well-being in Cars“ von Prof. Dr. Andrew Kun von der University of New Hampshire/US.

Organisiert wird der Tag von Prof. Dr. Andreas Riener, Leiter der User-Experience-Design-Studiengänge sowie Professor für Human-Machine Interface and Virtual Reality, zusammen mit Prof. Ingrid Stahl, Professorin für Mensch-Maschine-Interface Design.

Über den World Usability Day (WUD):

Der World Usability Day will ein weltweites Band zwischen Forschung, Industrie, Bildung, Verwaltung und Benutzern knüpfen. Er findet jährlich am zweiten Donnerstag im November statt. Mittlerweile gibt es Veranstaltungen in mehr als 40 Ländern. Zeitgleich werden rund 200 Veranstaltungen angeboten, in denen aktuelle Erkenntnisse und Errungenschaften diskutiert werden.

Um Anmeldung unter https://events.thi.de/worldusabilityday wird gebeten.