Auf Wachstumskurs: THI startet mit 6.000 Studierenden ins Wintersemester 2019/20

Großer Andrang bei der Semestereröffnung. Quelle: THI

THI-Präsident Prof. Dr. Walter Schober bei der Semestereröffnung. Quelle: THI

Die Technische Hochschule Ingolstadt (THI) setzt zum Start des Wintersemesters 2019/20 ihren Wachstumskurs fort – auf 6.000 Studierende. An Studienanfängern verbucht die THI 1.800 in inzwischen 60 Bachelor- und Masterprogrammen. Die Bewerberzahl war mit 11.200 Bewerbern ungebrochen hoch.

Von den Bewerbungen insgesamt entfielen knapp zwei Drittel auf den Bachelorbereich, über ein Drittel auf den Masterbereich. Zu den besonders nachgefragten Bachelorstudiengängen zählten Betriebswirtschaft (880 Bewerbungen), Wirtschaftsingenieurwesen (580 Bewerbungen), Internationales Management (500 Bewerbungen), Engineering & Management (450 Bewerbungen) sowie Fahrzeugtechnik (450 Bewerbungen). Im Masterbereich waren bei den Bewerbern die beiden englischsprachigen Studiengänge Renewable Energy Systems (880 Bewerbungen) und International Automotive Engineering (750 Bewerbungen) besonders beliebt.

Zudem starteten an der THI im Wintersemester die drei neuen Bachelorstudiengänge Künstliche Intelligenz, Ingenieurwissenschaften und Technisches Design. Besonders nachgefragt war hier der Studiengang Künstliche Intelligenz, deutschlandweit einer der ersten KI-Studiengänge, mit 300 Bewerbungen. Aufgrund der hohen Nachfrage wurden statt der vorgesehenen 50 Studienplätze rund 70 Studierende zugelassen.