Messepremieren

AWARE – Bavarian Center for Research and Technology with Latin America

Seit 2010 hat die Technische Hochschule Ingolstadt (THI) ein starkes strategisches Netzwerk (Angewandtes Netzwerk zur Automobilforschung und -ausbildung) mit den Bundesuniversitäten Santa Catarina und Paraná sowie weiteren Industrie- und Forschungspartnern aufgebaut. Dies war die Grundlage für das im Jahr 2020 eröffnete AWARE Center. Als stark anwendungs- und technologieorientiertes Zentrum bieten wir unsere Dienstleistungen einer Gemeinschaft von akademischen und industriellen Partnern in Bayern und Lateinamerika an, um sie in die Lage zu versetzen, gemeinsam neue Antworten auf globale Herausforderungen zu finden.

Mehr lesen >>>
 

AININ – Artificial Intelligence Network Ingolstadt gGmbH

Anfang April 2019 wurde an der Technischen Hochschule Ingolstadt die Artificial Intelligence Network Ingolstadt gGmbH (AININ) gegründet. Mit AININ haben sich sieben Partner aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zusammengeschlossen, um zukunftsweisende Themen aus den Bereichen Künstliche Intelligenz und Maschinelles Lernen zu erforschen. AININ beschäftigt sich mit Forschungsfragen zum KI-Einsatz in den vier Bereichen Handel, Gesundheit, Produktion und Mobilität. Die verschiedenen Perspektiven aus Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft, die dabei zusammenkommen, sollen kreative und interdisziplinäre Ansätze fördern und KI-Lösungen aus einem Themenbereich auch schnell auf andere Bereiche übertragbar machen.

Mehr lesen >>>

FreeRail

Die stetig nachwachsende Vegetation entlang des 34.000 KM langen Streckennetzes der Deutschen Bahn (DB) zu kontrollieren und zu pflegen, ist eine zeitintensive und herausfordernde Aufgabe. Um der vorgeschriebenen Verkehrssicherungspflicht nachzukommen, muss mindestens einmal jährlich die Vegetation entlang des gesamten Streckennetzes von Fachpersonal inspiziert, dokumentiert und ausgewertet werden. Zeitgleich soll während dieser Kontrollarbeit der Bahnverkehr nicht gestört werden.

Projektziel:
Im Projekt werden die wissenschaftlich-technischen Grundlagen eines zukünftigen vollautomatisierten drohnenbasierten Systems zur digitalisierten Vegetationskontrolle und Registrierung von Schäden nach Unwetterereignissen entlang des Streckennetzes der Deutschen Bahn erarbeitet. Ziel ist zum einen die Konzeptionierung und Untersuchung der hierfür benötigten Technologien und Betriebsprozesse. Zum anderen wird ein funktionsfähiger Demonstrator entwickelt und an einem ausgewählten Streckenabschnitt erprobt.

Mehr lesen >>>
 

SAVe

SAVe: steht für Funktions- und Verkehrs-Sicherheit im Automatisierten und Vernetzten Fahren.
In diesem Projekt entwickeln wir mit unseren Partnern aus der Region die Methodik für ein virtuelles Testfeld am Beispiel Ingolstadt. Unsere Vision ist die Erzeugung eines virtuellen Testfeldes für automatisierte und vernetzte Mobilität im urbanen und ländlichen Raum. Wir entwickeln die Methoden für die virtuelle Auslegung und Erprobung im automatisierten und vernetzten Fahren (AVF).
Durch virtuelle, randomisierte, kontrollierte Studiendesigns unter Verwendung detaillierter und validierter stochastischer (Monte-Carlo-) Simulationen können umfassende Datenbanken erzeugt und statistische Leistung erreichen werden, die erforderlich sind, um den hochdimensionalen Raum für Verkehrsszenarien zu untersuchen. Dabei führen wir eine prospektive Wirkungsanalyse bezüglich Verkehrssicherheit und -effizenz von automatisierten und vernetzten Fahrzeugen, als auch einer zusätzlich unterstützenden Überkopfsensorik, an einer Unfallkreuzung in Ingolstadt durch.
Zudem beantworten wir, neben den technischen, auch wichtige soziale Fragestellungen.

Mehr lesen >>>
 

SAFIR – Safety for all – Innovative Research Partnership on Global Vehicle and Road Safety Systems

Die Forschungspartnerschaft SAFIR verbindet die Technische Hochschule Ingolstadt mit mehr als 20 Partnern aus der Industrie und öffentlichen Einrichtungen und soll die Verkehrssicherheit auf eine neue Ebene heben. Das Forschungsprogramm ist in dem Forschungs- und Testzentrum CARISSMA eingebettet und profitiert von der Nutzung der Infrastruktur sowie der Expertise  der Professoren in den jeweiligen Themen. Das gesamte Projektvolumen von SAFIR einschließlich der von der Industrie bereitgestellten Mittel beträgt ca. 7,4 Mio. €. Mit diesem Zuschlag ist die THI, bei über 80 Bewerbern, eine von deutschlandweit zehn ausgewählten Hochschulen in der Förderlinie "Starke Fachhochschulen - Impuls für die Region (FH-Impuls)".

Mehr lesen >>>
 

Mensch in Bewegung

Mensch in Bewegung ist ein gemeinsames Projekt der Technischen Hochschule Ingolstadt (THI) und der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU). Das 21. Jahrhundert bringt drängende Herausforderungen mit sich – wie Klimawandel, Digitalisierung der Lebens- und Arbeitswelt und soziale Ungleichheit. In diesen Zeiten müssen auch Hochschulen mit innovativen Ideen zu einem positiven Wandel beitragen. Die KU und die THI stellen sich dieser Aufgabe während der fünf Jahre ihrer Projektlaufzeit und darüber hinaus. Welche neuen Ideen gibt es für die Mobilität? Wie kann sich die Region 10 nachhaltig entwickeln? Wie lässt sich die digitale Transformation in der Lebens- und Arbeitswelt gut gestalten? Und wie kann bürgerschaftliches Engagement bei den Herausforderungen unserer Zeit helfen? Das sind die zentralen Fragen des Projekts.

Mehr lesen >>>

Ansprechpartner AWARE

Managing Director Bavarian Center for Applied Research and Technology with Latin America (AWARE)
Dipl.-Kulturwirtin (Univ.) Anne-Sophie Kopytynski
Tel.: +49 841 9348-6020
Raum: P204
E-Mail:

Ansprechpartner AININ

Philipp Hecht
Geschäftsführer AININ
Philipp Hecht
Tel.: +49 841 9348-2170
E-Mail:

Ansprechpartner FreeRail

Prof. Dr. Andreas Festag
Tel.: +49 841 9348-2255
Raum: B102
E-Mail:

Ansprechpartner SAVe

Wissenschaftliche Leitung CARISSMA
Prof. Dr.-Ing. Werner Huber
Tel.: +49 841 9348-2523
Raum: B205
E-Mail:

Ansprechpartner SAFIR

Programmkoordinatorin SAFIR
Dipl.-Kulturwirtin (Univ.) Sabine Kapfhamer
Tel.: +49 841 9348-6407
Raum: P210
Fax: +49 841 9348-996407
E-Mail:

Ansprechpartner Mensch in Bewegung

Projektkoordinator Mensch in Bewegung
Dipl.-Inf. Univ. Thomas Schmidt
Tel.: +49 841 9348-6417
Raum: P203
Fax: +49 841 9348-6440
E-Mail: