THI-Doktorand erhält Forschungsstipendium nach dem Bayerischen Eliteförderungsgesetz im Elitenetzwerk Bayern

Erstmalig erhält ein Doktorand einer bayerischen Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) ein Promotionsstipendium nach dem Bayerischen Eliteförderungsgesetz im Elitenetzwerk Bayern.

Erstmalig erhält mit Stefan Neumeier, wissenschaftlicher Mitarbeiter und Doktorand der THI, ein Promovend einer bayerischen Hochschule für Angewandte Wissenschaften (HAW) ein Promotionsstipendium nach dem Bayerischen Eliteförderungsgesetz im Elitenetzwerk Bayern. Von zehn geförderten Promotionen ging ein Stipendium an einen HAW-Doktorand.

 

Neumeier promoviert im Verbundkolleg „Mobilität und Verkehr“ mit der Technischen Universität München im Bereich Fahrzeugsicherheit. In seiner Doktorarbeit untersucht Herr Neumeier Teleoperiertes Fahren, also das Kontrollieren eines Fahrzeugs aus der Ferne mittels Mobilfunknetz.

 

Von Seiten der THI wird Herr Neumeier von Prof. Dr. Christian Facchi, Professor für Software Engineering, Verteilte Anwendungen und Ingenieurmathematik im Forschungszentrum CARISSMA, betreut. An der Technischen Universität München ist der Betreuer Prof. Dr. Jörg Ott, Inhaber des Lehrstuhls für Connected Mobility an der Fakultät Informatik.