Organisationsstruktur des KI-Knotens

Das Institut AImotion Bavaria besteht aus drei Schwerpunkt-Clustern: Digitale Produktion, Autonomes Fahren und Unbemanntes Fliegen. Die Schwerpunkt-Cluster werden ergänzt durch den Querschnitt-Cluster, der verschiedene Thematiken wie Ethik-Akzeptanz-Technikfolgen, Mobilitäts-Dienstleistungen/Geschäftsmodelle, Mobilitäts-Infrastruktur und KI-Methoden umfasst.

Für den KI-Mobilitätsknoten AImotion Bavaria wurden folgende Rollen und Verantwortungsbereiche definiert:

KI-Knotensprecher

Der wissenschaftliche Leiter AININ, der für das Themengebiet Mobilität zuständig ist, hat die Aufgabe des KI-Knotensprechers übernommen. Als zentraler wissenschaftlicher Ansprechpartner ist er für die Gesamtkoordination sowie den strategischen Aufbau des KI-Mobilitätsknotens in Abstimmung mit der Hochschulleitung verantwortlich. Innerhalb und außerhalb der Hochschule repräsentiert er den KI-Mobilitätsknoten in Gremien und bei (Fach-)Veranstaltungen. Innerhalb des KI-Knotens übernimmt er die wissenschaftliche Koordination und leitet zentrale Gremien und Besprechungen. Als festes Mitglied der Berufungsausschüsse für die neuen KI-Mobilitätsprofessuren kommt ihm eine zentrale Rolle für den Personalwuchs des KI-Mobilitätsknotens zu.

Clustersprecher

Alle Wissenschaftler im KI-Mobilitätsknoten werden einem der drei Anwendungscluster bzw. dem zentralen Querschnittscluster zugeordnet. Aus der Mitte der jeweiligen Cluster soll analog zu bestehenden Forschungsstrukturen an der THI ein Clustersprecher benannt werden.

Clustersprecher:

Digitale Produktion: Prof. Dr. Alexander Schiendorfer

Autonomes Fahren: Prof. Dr. Lenz Belzner

Unbemanntes Fliegen: Prof. Dr. Stefan Kugele (Kommissarisch) 

Querschnittscluster: Prof. Dr. Munir Georges 

Steering Committee

Strategische Steuerungsfunktionen für den KI-Mobilitätsknoten übernimmt das Steering Committee. Es ist das zentrale Entscheidungs- und Beschlussgremium für den KI-Knoten. Quartalsweise wird in den Sitzungen hinsichtlich des Status der verschiedenen KI-Projekte, über Budgets und Termine mit Blick auf die Gesamtstrategie berichtet und notwendige Entscheidungen getroffen. Das Steering Committee ist von der THI mit dem Präsidenten, dem Vizepräsidenten, dem KI-Knotensprecher und den vier Cluster-Sprechern besetzt. Den Vorsitz dieses Gremiums übernimmt der Präsident der THI,

KI-Mobilitätsbeirat

Unterstützt wird das Steering Committee perspektivisch durch einen KI-Mobilitätsbeirat. Er soll sich aus externen Fachexperten auf dem Gebiet der KI und/oder Mobilität aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammensetzen. Im Fokus der Beiratsarbeit werden technologische und projektorientierte Aspekte sowie die Qualitätssicherung stehen. Ebenso soll der KI-Knoten durch die externen Fachexperten strategische und fachliche Beratung u. a. bei der Planung und Umsetzung der Use Cases erhalten.

Kontakt

Wiss. Leiter Institut AImotion Bavaria; Studiengangleiter Automatisiertes Fahren und Fahrzeugsicherheit (Master)
Prof. Dr.-Ing. Michael Botsch
Tel.: +49 841 9348-2721
Raum: A114
E-Mail:
Managing Director AImotion Bavaria
Dr. Christian Lösel
Tel.: +49 841 9348-1113
Raum: I202
E-Mail: