Organisationsstruktur des KI-Knotens

Eine zentrale Rolle in der Organisationsstruktur des KI-Mobilitätsknotens übernimmt das Forschungsnetzwerk AININ. In AININ werden die KI-Aktivitäten an der THI gebündelt und koordiniert.

Für den KI-Mobilitätsknoten wurden folgende Rollen und Verantwortungsbereiche definiert:

Der wissenschaftliche Leiter AININ, der für das Themengebiet Mobilität zuständig ist, hat die Aufgabe des KI-Knotensprechers übernommen. Als zentraler wissenschaftlicher Ansprechpartner ist er für die Gesamtkoordination sowie den strategischen Aufbau des KI-Mobilitätsknotens in Abstimmung mit der Hochschulleitung verantwortlich. Innerhalb und außerhalb der Hochschule repräsentiert er den KI-Mobilitätsknoten in Gremien und bei (Fach-)Veranstaltungen. Innerhalb des KI-Knotens übernimmt er die wissenschaftliche Koordination und leitet zentrale Gremien und Besprechungen. Als festes Mitglied der Berufungsausschüsse für die neuen KI-Mobilitätsprofessuren kommt ihm eine zentrale Rolle für den Personalwuchs des KI-Mobilitätsknotens zu.

Alle Wissenschaftler im KI-Mobilitätsknoten werden einem der drei Anwendungscluster bzw. dem zentralen Querschnittscluster zugeordnet. Aus der Mitte der jeweiligen Cluster soll analog zu bestehenden Forschungsstrukturen an der THI ein Clustersprecher benannt werden.

Strategische Steuerungsfunktionen für den KI-Mobilitätsknoten übernimmt das Steering Committee. Es ist das zentrale Entscheidungs- und Beschlussgremium für den KI-Knoten. Quartalsweise wird in den Sitzungen hinsichtlich des Status der verschiedenen KI-Projekte, über Budgets und Termine mit Blick auf die Gesamtstrategie berichtet und notwendige Entscheidungen getroffen. Das Steering Committee ist von der THI mit dem Präsidenten, dem Vizepräsidenten Forschung, dem KI-Knotensprecher, den vier Cluster-Sprecher sowie repräsentativ für die KI-Endpunkte von der Hochschule eines KI-Endpunkts mit einem Vertreter aus deren Hochschulleitung besetzt. Den Vorsitz dieses Gremiums übernimmt der Präsident der THI,

Unterstützt wird das Steering Committee perspektivisch durch einen KI-Mobilitätsbeirat. Er soll sich aus externen Fachexperten auf dem Gebiet der KI und/oder Mobilität aus Wissenschaft und Wirtschaft zusammensetzen. Im Fokus der Beiratsarbeit werden technologische und projektorientierte Aspekte sowie die Qualitätssicherung stehen. Ebenso soll der KI-Knoten durch die externen Fachexperten strategische und fachliche Beratung u. a. bei der Planung und Umsetzung der Use Cases erhalten.

Kontakt

Wiss. Leitung AININ; Studiengangleiter Automatisiertes Fahren und Fahrzeugsicherheit; Leiter SAFIR-Cluster 2
Prof. Dr.-Ing. Michael Botsch
Tel.: +49 841 9348-2721
Raum: H024
E-Mail:
Managing Director
Dr. Christian Lösel
Tel.: +49 841 9348-1113
Raum: D012
E-Mail: