Gemeinschaftlicher genutzer Luftraum

KI-Algorithmen spielen für den Betrieb unbemannter Flugsysteme eine wichtige Rolle in der sicheren Durchführung des Fluges, der Koordination von Schwärmen, der Interaktion mit dem Menschen und der Integration in den gemeinsam mit bemannten Luftfahrzeugen genutzten Luftraum. Sie dienen dabei der Sensorsignalverarbeitung für die Wahrnehmung des Luftraums und von Hindernissen, aber auch der autonomen Planung von Trajektorien und der Entscheidungsfindung für eine sichere und effiziente Flugführung einzelner Flugsysteme und Drohnenschwärme . Diese KI-Algorithmen können durch die gestiegene Rechenleistung eingebetteter Systeme an Bord auch von kleinen unbemannten Flugsystemen ausgeführt werden, um eine geeignete Sensordatenerfassung, -verarbeitung und -fusion für die oben aufgezählten Anwendungen bereitzustellen und bereits während des Fluges auf diese Ergebnisse zu reagieren. Des Weiteren ermöglichen KI-Algorithmen eine schnellere und robustere Entwicklung von immer komplexeren Flugsystemen. Im Fokus steht dabei die Reduktion von Design-Iterationen durch „generative Designs“ als auch die Nachweisführung der Leistungsfähigkeit der KI-Algorithmen, was in der Luftfahrttechnik essentiell ist.

Professuren im Cluster Unbemanntes Fliegen

Prof. Dr.-Ing. Gerhard Elsbacher
KI-gestützte Luftfahrttechnik und Produktentwicklung
Prof. Dr. Christian Seidel
Intelligente autonome Flugführung