Anwendungscluster „Unbemanntes Fliegen“

Die Entwicklung des unbemannten Fliegens bietet für Bayern ein großes Potenzial an Wertschöpfung insbesondere durch neue Geschäftsfelder wie die der Urban Air Mobility und der Drohnentechnologie.

Neben dem unbemannten Personentransport in der dritten Dimension sind eine Vielzahl von Anwendungen durch unbemannte Flugsysteme möglich, z. B. Suche vermisster Personen, schnelle Schadenserhebung nach Unfällen oder Katastrophen, Transport von dringend benötigten Gegenständen wie z. B. Medikamente an schwer erreichbare Orte, effektive und umweltschonende Landwirtschaft durch Erhebung von Daten zu landwirtschaftlichen Nutzflächen, Umweltschutz durch die Erhebung präziser Daten von Tier- und Pflanzenbeständen, schneller Zugang zu sonst schwer oder gar nicht erreichbaren Stellen an Bauwerken und Verkehrsoptimierung durch genaue Echtzeitdaten zum Verkehr. Zusätzlich sind temporäre Infrastrukturdienste, wie z. B. fliegende Funkrelais zur Reichweitenerhöhung von lokalen Funkverbindungen, denkbar.

KI-Algorithmen spielen für den Betrieb unbemannter Flugsysteme eine wichtige Rolle in der sicheren Durchführung des Fluges und der Integration in den gemeinsam mit bemannten Luftfahrzeugen genutzten Luftraum. Im Fokus steht dabei die Sensorsignalverarbeitung für die Wahrnehmung des Luftraums aber auch die Planung von Trajektorien für die sichere und effektive Flugführung. Diese KI-Algorithmen können durch die gestiegene Rechenleistung eingebetteter Systeme an Bord von kleinen unbemannten Flugsystemen ausgeführt werden, um eine geeignete Sensierung und Datenverarbeitung für die oben aufgezählten Smart Services bereitzustellen und bereits während des Fluges auf diese Ergebnisse zu reagieren.

Die zwei im Rahmen der Hightech Agenda Bayern geförderten Professuren im Anwendungscluster „Unbemanntes Fliegen“ sowie die neue Stiftungsprofessur im Cluster werden in der folgenden Grafik überblicksartig dargestellt.

KI-Mobilitätsprofessuren an der THI im Anwendungscluster "Unbemanntes Fliegen":

Kontakt

Wiss. Leitung AININ; Studiengangleiter und -fachberater "Automatisiertes Fahren und Fahrzeugsicherheit" (Master)
Prof. Dr.-Ing. Michael Botsch
Tel.: +49 841 9348-2721
Raum: H024
E-Mail: