Robustheit, Alterung und Qualifizierung von Batteriesystemen und deren sicherheitsrelevante Komponenten

In diesem Projekt wurde eine durchgängige und praxisorientierte Vorgehensweise zur Entwicklung der Testverfahren für die Ermittlung der Robustheit, Alterung und Qualifizierung von Batteriesystemen und deren sicherheitsrelevanten Komponenten aufgezeigt. Dabei wurden systematische Vorgehensweisen als Richtlinie konzipiert, um Testverfahren mit systemischer Denkweise und grundlegendem Verständnis aller potentiellen Fehler bzw. fehlerführenden Einflüsse des Systems entwickeln zu können.
Durch die Variantenvielfalt der Auslegungen und weiterer Entwicklungen des Batteriesystems in der Automobilindustrie ist ein generisches System notwendig, um stellvertretend unterschiedliche Systeme zu umfassen. Auf Basis der aktuell verfügbaren Batteriesysteme und deren Komponenten wurde ein Batteriesystem untersucht, um typische Fehlermechanismen der einzelnen Komponenten erkennen zu können. Eine Modellierung eines generischen Modells ist wegen der hohen Komplexität des Systems notwendig, um die generelle Funktion, Struktur und das Verhalten der Batteriesysteme in Elektrofahrzeugen abbilden zu können.

Abbildung 1: Netzwerk Visualisierung