Batterielabor

Beschreibung: 

Das Batterielabor dient zur Erforschung und zum Test von Energiespeichern für Hybrid- und Elektrofahrzeuge hinsichtlich ihrer Eignung in sicherheitskritischen Fahrsituationen und zum Einsatz im Bereich der Fahrzeugsicherheit.

Energiespeicher-Prüfstände und Batteriesimulatoren

  • 800 V, 300 A, 80 kW Batterieprüfstand / Batteriesimulator mit 1,5 m3 Temperaturkammer für Energiespeichersysteme und Sicherheitstechnik für Lithium-Ionen-Batterien
  • 60 V, 4*1000 A, 240 kW Batterieprüfstand für Hochstromprüfungen von Batteriekomponenten und 12 V, 24 V und 48 V Bordnetzbatterien
  • Bitrode Zelltester (8 Kanäle; +-100 A je Kanal; 0 … 5 V)
  • Energiespeicher können mit Temperatur/Klimakammern aus dem Zell- und Elektromechanik-Labor gekoppelt werden

Zell und Elektromechanik Labor

  • 240 l Vötsch Temperaturkammer mit Sicherheitstechnik für Lithium-Ionen-Batterien
  • 240 l AAT Klimakammer und Huber Kryostat
  • 100 l Klimakammer
  • Digestorium für Abuse-Versuche an Elektromechanikkomponenten von Batteriesystemen  und zur Zellöffnung

Energiespeicher Werkstatt

  • 2 Elektronikarbeitsplätze mit Messtechnik (Oszilloskope, Multimeter, CAN-Interface, Lötstationen, Handwerkzeug etc.) ausgestattet
  • Entwicklungstools für diverse Microcontroller (Infineon, Atmel, STM, …)
  • Software für Platinenlayout und Schaltungssimulation
  • Montage Arbeitsplatz für HV-Batteriesysteme incl. Werkzeug und Schutzausrüstung für Arbeiten unter Spannung
  • Hioki Milliohmmeter und Schleich Isolationsprüfgeräte
  • Widerstandsschweißanlage für Batteriezellen Miyachi ISQ20-6K

Anwendungsbeispiele:

  • Erforschung von Gefahrenquellen aus dem Zusammenspiel der Subsysteme
  • Erforschung der Auswirkung von Batteriefehlern auf die Fahrzeugsicherheit und -dynamik von HEV/EV
  • Erforschung des Zusammenspiels der Einzelsysteme in sicherheitskritischen Fahrsituationen
  • Erforschung der Robustheit von sicherheitsrelevanten Bauteilen und Subsystemen
  • Erforschung der robusten Energieversorgung von sicherheitsrelevanten Fahrzeugsystemen