Ziele und Idee

Der Fahrsimulator besteht aus einem realen Halbfahrzeug, welches auf einem hydraulischen Hexapodensystem (Bewegungsplattform) montiert ist. Die in sechs Freiheitsgraden bewegliche Kabine bietet dem Fahrer das gewohnte Bedienfeld zur Steuerung des Fahrzeugs. Durch die Projektion des Fahrzeugumfeldes auf Leinwände und die Bewegung der Plattform werden die Fahrtsowie zusätzlich Lenkkräfte und Fahrgeräusche simuliert. Für den Testfahrer entsteht somit ein realistisches Fahrszenario. Der Fahrsimulator wird für Probandenstudien zur Untersuchung von (Pre-) Crash-Szenarien und HMI-Konzepten diverser Fahrzeugsicherheitsfunktionen eingesetzt.

Ausstattung

Sie ist die Verbindungsplattform zwischen der Fahrkabine und den sechs Hydraulikzylindern und dient der Ansteuerung der Zylinder mittels einzeln ausgestatteter Sensorik und Steuerblock.

  • Originaler Abschnitt aus dem 5er VW Golf, Automatik
  • Videoüberwachung und Kommunikationsanlage zwischen Cockpits und Steuerpult
  • Funktionen des Cockpits:

         - Lenkung / Gas / Bremse
         - Rückspiegelvisualisierung

  • Hoch sensible und Lenkung mit Lenkmoment und gefühlsvolle Force-Feedback
  • Vierkanaliges Außensichtsystem mit Videoprojektoren (Front/Front/Seite/Seite)
  • Soundsimulationen für Motorsound, Vorbeifahrtsound 

Der Steuerschrank (eingebauter Steuerrechner) stellt den Kern des elektronischen Steuerungssystems dar. Er übernimmt im Programm „Steuerung der Bewegungsplattform“ folgende Aufgaben:

  • Überwachung des Betriebsablaufs für einen sicheren Betrieb der Bewegungsplattform
  • Steuerung des Bewegungsablaufs der Plattform gemäß der vom Programm „CarMaker“ errechneten Bewegungsdaten
  • Ermittlung der Zylinderauslenkungen für alle sechs Achsen aus den Bewegungsdaten in Echzeit
  • Leistungsfähige Workstations für die Berechnung und Visualisierung
  • Simulationssoftware: CarMaker, Matlab/Simulink


Anwendungsbeispiele

  • Probandenstudien zur Fahrerakzeptanz von neuen Pre-Crash-Systemen
  • Internationale Studien zur Verkehrssicherheit
  • Fahreradaptive Sicherheitssysteme
  • Fahrerschnittstelle für HiL- und Gesamtfahrzeug-Prüfstände im modularen Sicherheits-Laborfahrzeug (CARISSMA-Prüfstandsverbund)

Laborleitung und Team

Leiter SAFIR-Cluster 1
Prof. Dr. techn. Priv.-Doz. Andreas Riener
Tel. : +49 841 9348-2833
Raum : Z455
E-Mail :
Wissenschaftlicher Mitarbeiter CARISSMA
Sinan Hasirlioglu, M.Sc.
Tel. : +49 841 9348-6441
Raum : W103
Fax : +49 841 9348-996441
E-Mail :
Wissenschaftliche Mitarbeiterin CARISSMA
Tamara von Sawitzky, B.Eng.
Tel. : +49 841 9348-3393
Raum : W103
Fax : +49 841 9348-993393
E-Mail :
Wissenschaftlicher Mitarbeiter CARISSMA
Dipl.-Ing. Philipp Wintersberger
Tel. : +49 841 9348-3385
Raum : W103
Fax : +49 841 9348-993385
E-Mail :
Technischer Leiter Technologiefeld „Testsysteme und –methoden“
Thomas HempenM.Sc.
Tel. : +49 841 9348-6421
Raum : W101
Fax : +49 841 9348-996421
E-Mail :
Wissenschaftlicher Mitarbeiter menschINbewebung
Dr. Klemens Weigl
Tel. : 6427
Raum : P106
E-Mail :
Wissenschaftlicher Mitarbeiter menschINbewegung
Clemens Schartmüller, B.Sc.
Tel. : +49 841 9348-6871
Raum : P106
E-Mail :
Wissenschaftlicher Mitarbeiter CARISSMA
Stefan Cor
Tel. : +49 841 9348-3374
Raum : C020
E-Mail :

Technologiefelder

Testsysteme

Vernetzte Labore

Car2X-Labor

HiL-Labor

Poster zu Forschungsaktivitäten